Sprungmarken

Servicenavigation

  • German
  • English (United Kingdom)

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Service

Direkt zu:

Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen besitzt das Gütesiegel des FTMV für eine hohe Qualität in Forschung, Lehre und Organisation.

Sie sind derzeit nicht angemeldet.

Nebeninhalt

BCI Imagefilm

bci imagefilm2017 small

(Bild Oben ANKLICKEN um Film zu starten)

Hauptinhalt - Intranet

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

In der Laudatio des Präsidenten heißt es: »Dieses für Studierende der Chemie und des Chemieingenieurwesens in der Bachelor-Phase konzipierte Einsteigerbuch bietet eine in jeder Hinsicht gelungene moderne Darstellung der Grundlagen der Technischen Chemie.« Es zeichne sich dank ausgefeilter Didaktik durch eine lebendig-anschauliche Darstellung und Darbietung des Lernstoffes in Wort und Bild aus. »Dieses vorbildliche Lehrbuch spiegelt die Begeisterung seiner Autoren für engagierte Hochschullehre wider«, hob Engel hervor. Als Einstiegslektüre in die Technische Chemie sei es uneingeschränkt zu empfehlen.

Prof. Arno Behr, Jahrgang 1952, studierte Chemie an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und habilitierte sich dort 1986. Im selben Jahr wechselte er zur Henkel KGaA und übernahm die Abteilung Explorative Versuche im Bereich Chemische Verfahrensentwicklung. Zum Hauptbevollmächtigten der Henkel KGaA wurde er 1991 ernannt. Im darauffolgenden Jahr wurde Behr Außerplanmäßiger Professor für Technische Chemie der TU Dortmund. 1996 erfolgte die Ernennung zum Universitätsprofessor am Lehrstuhl für Technische Chemie A.

Prof. David Agar, Jahrgang 1956, absolvierte sein Bioingenieur-Studium an der Universität Swansea in Wales und promovierte an der Universität Houston im Department of Chemical Engineering. Nach einem einjährigen Post-Doc-Aufenthalt in Pasadena, Kalifornien, wechselte Agar zur BASF in Ludwigshafen, wo er 16 Jahre tätig war. 1997 erfolgte der Ruf auf den Lehrstuhl für Technische Chemie B der TU Dortmund.

Apl. Prof. Jakob Jörissen, Jahrgang 1948, studierte Chemie und promovierte am Fachbereich Chemietechnik an der TU Dortmund. 1995 erfolgte die Habilitation. Im selben Jahr erhielt er die Lehrberechtigung für das Fach Technische Chemie. Seit 2006 ist Jörissen Außerplanmäßiger Professor an der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen der Technischen Universität Dortmund. Der Fonds der Chemischen Industrie wurde 1950 gegründet und ist das Förderwerk des Verbandes der Chemischen Industrie. Er unterstützt mit etwa elf Millionen Euro die Grundlagenforschung, den wissenschaftlichen Nachwuchs und den Chemieunterricht an Schulen.


Zur Anmeldung