Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

2018

Zurück zum Archiv.

Abschaltung des BCI-Exchange am 31.01.2019 / Disconnecting the BCI Exchange Service on 31 January 2019

rbg_Meldung

05.01.2019 – Am 31.01.2019 wird der Exchange-Server der BCI abgeschaltet. Da das System nicht mehr dem Stand der Technik entspricht und sich das auch nicht mehr ändern lässt, ist dieser Schritt leider unvermeidbar. Da die Mitarbeiter der BCI schon zum zentralen Exchange-Server der TU Dortmund gewechselt sind, betrifft dies vor allen Dingen Studenten/innen, ehemalige Mitarbeiter/innen und alte Funktions-Postfächer. Da allen Studenten/innen ein Postfach auf dem zentralen Mailserver der TU Dortmund zur Verfügung steht, können sie dieses zur internen Kommunikation an der Hochschule nutzen.

 

Best Poster Award der SMART 2018 an Dominik Segiet

PosterpreisSegiet_web

17.12.2018 – Für seinen Beitrag “Tunable Swelling Kinetics of Shape Memory Poly(2-ethyl-2-oxazoline)-Networks” auf der SMART 2018 Conference erhielt M. Sc. Dominik Segiet den “Best Poster Award”. Herzlichen Glückwunsch! Die Konferenz fand vom 05. - 09. Dezember 2018 in Hong Kong statt. Co-Autoren sind Prof. Jörg Tiller und Dr. Frank Katzenberg.

 

Symposium zur Verabschiedung von Prof. Wichmann

Symposium_Wichmann_Meldung

13.12.2018 – Mit einem für ihn ausgerichteten Symposium wurde Prof. Rolf Wichmann aus dem aktiven Dienst der Fakultät BCI verabschiedet. Der Dekan der Fakultät, Prof. Stephan Lütz, dankte ihm für sein Engagement in der Fakultät, und würdigte insbesondere seine langjährige Tätigkeit als Studiendekan.

 

ChemCar-Team der BCI erreicht 3. Platz

ChemCar_2018_Meldung

23.11.2018 – Erneut konnte sich das ChemCar-Team der Fakultät BCI mit einem 3. Platz auf dem Siegertreppchen erfolgreich in einer starken Konkurrenz behaupten. Herzlichen Glückwunsch! Bei dem bereits am 11. September durchgeführten Wettbewerb trat das BCI-Team mit seinem Wagen "Alte Rostlaube" an. Dabei war der Name des Autos gleichzeitig Programm: Das Team nutzte die Korrosion von Kupferdrähten zum gezielten Betrieb des ChemCars. Für dieses Prinzip wurde das Team von den Juroren in der Kategorie "Konzept" sogar mit dem zweiten Platz belohnt. Wir sind bereits jetzt gespannt auf das ChemCar 2019.

 

Dr. Stefan Krämer zum Honorarprofessor ernannt

HonorarprofStefanKraemer_Meldung

16.11.2018 – Aus der Hand der Rektorin, Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Gather und in Anwesenheit des Prodekans Prof. Dr. Norbert Kockmann erhielt gestern Dr. Stefan Krämer die Ernennungsurkunde zum Honorarprofessor. Die Fakultät BCI gratuliert herzlich zur Verleihung dieser Bezeichnung. Krämer war nach einem Studium Betriebswirtschaft sowie Chemical and Process Engineering wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Systemdynamik und Prozessführung, wo er auch unter der Leitung von Prof. Engell promovierte. Er ist Fachmann auf dem Gebiet der modellgestützten Analyse und Regelungstechnik in der Prozessindustrie. Krämer hält seit 2006 die Vertiefungsvorlesung "Batch Process Operation" an der Fakultät BCI. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

(Foto: Martina Hengesbach/TU Dortmund)

 

Brau AG belegt vierten Platz beim International Brewing Contest

BrauAG2018_Meldung

16.11.2018 – Am ersten Septemberwochenende trat die Brau-AG beim 9th International Brewing Contest an um dem Namen der TU Dortmund Ruhm und Ehre zu verschaffen. Mit dem ausgewählten Columbushopfen war ein Pale Ale gebraut worden, das den Namen "Porto Palos" in Andenken an den Entdecker Columbus trug. Der Brauwettbewerb, der in guter Atmosphäre in Hamburg stattfand, hielt neben einigen kulinarischen Höhepunkten natürlich auch die Verkostung der geschmacklich hervorragenden Biersorten der Konkurrenz bereit.
Für das Treppchen reichte es dieses Jahr leider nicht und so belegte das Porto Palos einen der zahlreichen vierten Plätze. Eine Präsentation im glorreichen Seemannsstil, ein schöner Bierstand und ein gelungenes Poster machten das Dortmunder Team dennoch und zu Recht sehr stolz.

 

BCI am Tag der offenen Tür der TU Dortmund

TagoffenerTuer2018_Meldung

12.11.2018 – Die Fakultät BCI konnte am vergangenen Samstag über 200 Besucherinnen und Besucher in ihren Räumlichkeiten während des „Tages der offenen Tür der TU Dortmund“ begrüßen.

 

Jubilee Lecture Series mit Vortrag von Prof. Philippe A. Tanguy fortgesetzt

tanguy_lecture_Meldung

07.11.2018 – Gestern wurde der zweite Vortrag im Rahmen der Jubilee Lecture Series zum 50jährigen Bestehen der Fakultät BCI gehalten. Prof. Philippe A. Tanguy, Präsident der "Polytechnique Montreal" sprach zum Thema "The Challenges of the Electrification of the Energy System“. In seinem Vortrag benannte er die Probleme der zukünftigen Energieversorgung und stellte mögliche Lösungsansätze vor. Es wurde deutlich, dass hierbei nicht nur technische sondern auch wirtschaftliche Aspekte in hohem Maße berücksichtigt werden müssen.

Die nächsten Vortragenden in der Jubilee Lecture Series sind Prof. Marc-Olivier Coppens (06.02.2019), Prof. Ignacio Grossmann (12.02.2019) und Prof. Frances Arnold (24.05.2019).

 

Jubilee Lecture mit Prof. Philippe A. Tanguy

dsc_5116_jensen_Meldung

30.10.2018 – Im Rahmen der Jubilee Lecture Series, ausgerichtet anläßlich des 50jährigen Bestehens der Fakultät BCI, ist am Mo., 06.11.2018 Prof. Philippe A. Tanguy Gast in der Fakultät BCI. Tanguy ist Präsident der "Polytechnique Montreal", der größten technologischen Universität in Kanada. Er wird zum Thema "The Challenges of the Electrification of the Energy System“ referieren. Informationen zum Vortragenden sowie ein Abstract des Vortrags finden Sie hier und im Veranstaltungskalender auf der BCI-Webseite. Der Vortrag, zu dem wir herzlich einladen, beginnt um 16:00 Uhr im Rudolf-Chaudoire-Pavillon.

 

Mischa Schmitz neuer Leiter der RBG

dsc_2323_Meldung

22.10.2018 – Herr Mischa Schmitz beginnt heute seinen Dienst an unserer Fakultät als Leiter der Rechnerbetriebsgruppe. Damit tritt er die Nachfolge von Herrn Majdi an, welcher uns zu Beginn dieses Jahres verlassen hat. Wir freuen uns sehr, dass wir die offene Stelle zeitnah besetzen konnten und wünschen Herrn Schmitz einen guten Start an unserer Fakultät.

 

Jubilee Lecture Series mit Vortrag von Prof. Klavs F. Jensen gestartet

tanguy_bild_Meldung

16.10.2018 – Prof. Klavs F. Jensen hat die Jubilee Lecture Series, die aus Anlass des 50jährigen Bestehens der Fakultät BCI durchgeführt wird, mit einem wissenschaftlichen Vortrag eröffnet. Jensen ist Warren K. Lewis Professor in Chemical Engineering and Material Science and Engineering und forscht am Massachusetts Institute of Technology. Im mit 150 Zuhörerinnen und Zuhörern komplett belegten Rudolf-Chaudoire-Pavillon sprach Jensen zum Thema "Automation and Process Intensification of Chemical Processes". Das Interesse an diesem Thema wurde auch durch die rege Dskussion deutlich, die noch im anschließenden come-together fortgesetzt wurde.

Die nächsten Vortragenden in der Jubilee Lecture Series sind Prof. Philippe A. Tanguy (06.11.2018), Prof. Marc-Olivier Coppens (06.02.2019), Prof. Ignacio Grossmann (12.02.2019) und Prof. Frances Arnold (24.05.2019).

 

Biozentrum veranstaltet Symposium "Emerging Trends in Natural Product Biotechnology"

etnpb_Meldung

09.10.2018 – Anlässlich des Jubiläumsjahres der TU Dortmund organisierte das Biozentrum der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen ein Symposium zum Thema „Emerging Trends in Natural Product Biotechnology“. Vom 20. bis zum 21. September versammelten sich knapp 100 Wissenschaftler/innen aus ganz Europa im Internationalen Begegnungszentrum, um Innovationen in der biotechnologischen Produktion von Naturstoffen vorzustellen und zu diskutieren.

 

BCI Masterpreise 2018

bayer_master_preis_2018_Meldung

08.10.2018 – Während des Tag des BCI wurden die BCI Masterpreise 2018, verliehen durch die Bayer AG, an besonders erfolgreiche Masterabsolventinnen und -absolventen vergeben. Im Studiengang Chemieingenieurwesen ging der Preis an M.Sc. Moritz Peterwitz. Im Studiengang Bioingenieurwesen wurde M.Sc. Felix Funke ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch! Überreicht wurden die Preise durch Dr. Uwe Stelzer, Bayer AG. (Foto: O. Schaper).

 

Tag des BCI und Studienabschlussfeier 2018

studienabschlussfeierschaper_Meldung

08.10.2018 – Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen beging am 05.10.2018 ihren jährlichen "Tag des BCI" im festlich geschmückten Hörsaal des Seminarraumgebäudes I der TU Dortmund. Das Vortragsprogramm der Festveranstaltung stand unter dem Thema „50 Jahre BCI. Emeriti berichten“. Die drei Vortragenden, Prof. Udo Werner, Prof. Karl Strauss sowie Prof. Henner Schmidt-Traub berichteten in kurzweiligen Beiträgen über die Geschichte der Fakultät sowie ihre Zeit an der Fakultät BCI. Am Nachmittag wurden in einem festlichen Rahmen die Absolventinnen und Absolventen verabschiedet und erhielten aus der Hand des Dekans ihre Urkunden. Die Firma Bayer AG unterstützte, eingebunden durch "fabcing", den Förder- und Alumniverein der Fakultät BCI, den Tag des BCI. So hielten Dr. Uwe Stelzer und Dr. Fatma van Winssen den Festvortrag mit dem Thema "Wissenschaftlicher Nachwuchs für die chemisch-pharmazeutische Industrie - Als Ingenieurin bei Bayer: Erfahrungen, Erlebnisse, Erkenntnisse". Die Veranstaltung endete mit einem Empfang für die Absolventinnen und Absolventen mit ihren Familienangehörigen in der Mensa. (Fotos: O. Schaper).

 

BCI Preise 2018 für beste Bachelor Abschlüsse

wacker_bachelor_preis_2018_Meldung

08.10.2018 – Wir gratulieren den Preisträgerinnen, die im Rahmen der Studienabschlussfeier die BCI Bachelorpreise erhielten, verliehen durch die Wacker Chemie AG. In diesem Jahr ging der Preis im Bereich Bioingenieurwesen an B.Sc. Rebecca Sippel. Im Studiengang Chemieingenieurwesen wurde der Preis an B.Sc. Astrid Ina Seifer verliehen. Die Preise überreichten Dr. Martin Rieks (Alumnus der TU Dortmund) und Markus Huber von der Wacker Chemie AG aus Burghausen. (Foto: O. Schaper).

 

Ulfert-Onken-Preis der Biotechnologie geht an Dr. Katrin Rosenthal

onken_preis_2018_Meldung

08.10.2018 – Erstmalig wurde in diesem Jahr der "Ulfert-Onken-Preis der Biotechnologie" vergeben. Gestiftet wurde der Preis von Prof. Ulfert Onken, langjähriger Lehrstuhlinhaber der Technischen Chemie der Fakultät BCI. Onken war maßgeblich beteiligt an der Etablierung des Fachgebietes Biotechnologie an der Fakultät BCI, sowohl in Lehre als auch Forschung. Der Preis ging an Dr. Katrin Rosenthal vom Lehrstuhl Bioprozesstechnik für ihre bisher erbrachten besonderen Leistungen in der Biotechnologie. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis wird vergeben über fabcing, dem Förder- und Alumniverein der Fakultät BCI. Das Bild zeigt die Preisträgerin Dr. Katrin Rosenthal, den Vorsitzenden von fabcing, Dr. Heiko Brandt und den Stifter des Preises Prof. Ulfert Onken.

(Foto: O. Schaper).

 

Lehrpreis 2018 der Fachschaft geht an Rebecca Goebel und Kai Kruber

lehrpreis_fachschaft_2018_Meldung

08.10.2018 – Die Fachschaft BCI vergibt jährlich den sog. Lehrpreis an Fakultätsmitglieder, die sich in besonderer Weise im Bereich der Lehre engagiert haben. In diesem Jahr ging der Lehrpreis an Rebecca Goebel und Kai Kruber. Beide betreuen die Lehrveranstaltung Transportprozesse. Herzlichen Glückwunsch!

Die Preisübergabe erfolgte im Rahmen der Ansprache der Fachschaft durch Katrin Halle und Mario Hermes. (Foto: O. Schaper).

 

Prof. Stephan Lütz neuer Dekan der BCI

luetz

01.10.2018 – Prof. Dr. Stephan Lütz hat zum 01.10.2018 das Amt des Dekans der Fakultät BCI übernommen. Er löst damit Prof. Oliver Kayser ab, der dieses Amt seit Juni 2014 innehatte. Die Fakultät bedankt sich herzlich bei Prof. Kayser für seinen Einsatz und die von ihm geleistete Arbeit. Bei den Prodekanen gibt es keine Veränderung. Studiendekan der Fakultät ist weiterhin Prof. Dr.-Ing. Norbert Kockmann. Das Amt des Prodekans für Haushalt und Struktur bleibt bei Prof. Dr.-Ing. Gerhard Schembecker. (Foto: N. Golsch).

 

MegaWatt-Preis für Dr. Christian Lübbert

luebbert

28.09.2018 – Dr. Christian Lübbert vom Lehrstuhl für Thermodynamik ist vom WATT e.V. (Wissenschaftlicher Arbeitskreis Technische Thermodynamik) mit dem MegaWatt-Preis ausgezeichnet worden. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis wird jährlich auf dem Thermodynamik-Kolloquium für die beste Promotion auf dem Gebiet der Thermodynamik in Deutschland vergeben. Lübbert erhielt den Preis für seine Dissertation mit dem Thema „Phase separation und crystallization in pharmaceutical formulations“, in der er die thermodynamische Stabilität pharmazeutischer Formulierungen (Tabletten) untersucht hat.

 

Excellenzcluster „RESOLV – Ruhr Explores Solvation“ unter Beteiligung von Prof. Sadowski erfolgreich

resolv_logo

28.09.2018 – Wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft am 27. September 2018 bekanntgab, gehört das gemeinsame Exzellenzcluster „RESOLV - Ruhr Explores Solvation“ der TU Dortmund und der Ruhr-Universität Bochum zu den Gewinnern der Exzellenzstrategie. RESOLV untersucht das Verständnis und das Design lösungsmittelabhängiger Prozesse, die sowohl in der Chemie als auch in der Biotechnologie eine besondere Rolle spielen. Neben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Fakultäten Physik sowie Chemie und Chemische Biologie der TU Dortmund ist Prof. Gabriele Sadowski, Lehrstuhl Thermodynamik aus unserer Fakultät mit dabei. Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns sehr über diesen großartigen Erfolg, der der Forschung der gesamten Fakultät einen besonderen Schub verleihen wird.

 

Prof. Arno Behr mit der Normann-Medaille geehrt

behr_normanmedaillie1_Meldung

27.09.2018 – Die Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft, vertreten durch ihren Präsidenten, Herrn Prof. Günther Daum, hat auf dem internationalen „Euro Fed Lipid-Kongress“ in Belfast (Nordirland) Herrn Prof. Dr. Arno Behr die „NORMANN-Medaille“ verliehen. Herzlichen Glückwunsch! Diese Verleihung erfolgte in Anerkennung seiner hervorragenden Verdienste um den zunehmenden Einsatz von Ölen und Fetten als nachwachsende Rohstoffe in der Industrie. In der Urkunde wird hervorgehoben: „In Lehre und Forschung konnte er innovative katalytische Reaktionen entwickeln und deren Umsetzung in die Technik zeigen. In zahlreichen Promotionen, Patenten und Publikationen wurden so neue Forschungs- und Anwendungsfeldern erschlossen. Besonders der Betrieb von Miniplants im Bereich der homogen katalysierten Umsetzungen von Fetten setzte Maßstäbe.“

 

Posterpreis an Stefan Heisel

heisel_posterpreis

27.09.2018 – Im Rahmen der internationalen Kristallisationstagung „BIWIC“, 07. - 09. September 2018 in Rouen, Frankreich, wurde Stefan Heisel mit dem Best Poster Award ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch! Heisel arbeitet in der Arbeitsgruppe „Kristallisation und Produkt Design“ von Frau Dr. Wohlgemuth am Lehrstuhl für Anlagen- und Prozesstechnik. Das Poster zum Thema "Image-based discrimination of single crystals and agglomerates during batch cooling crystallization: Necessity of disaggregation for accurate measurement" wurde aus mehr als 60 ausgestellten Postern vom internationalen Publikum prämiert.

 

Habilitation Dr. Christian Bramsiepe

bramsiepe_web

26.09.2018 – Herrn Dr. Christian Bramsiepe wurde auf Beschluss des Fakultätsrates nach seinem öffentlichen Vortrag "Innovative Apparatekonzepte für die chemische und pharmazeutische Industrie" die Venia Legendi für das Fach Anlagentechnik verliehen. Herzlichen Glückwunsch! Gemäß Habilitationsordnung erstellte Bramsiepe die Habilitationsschrift "Module Based Plant Design" und erbrachte die übrigen erforderlichen Habilitationsleistungen.

 

Dr. Thomas Seidensticker erhält Promotionspreis 2018

seidensticker_preis_Meldung

21.09.2018 – Dr. Thoms Seidensticker, Lehrstuhl Technische Chemie hat im Rahmen der Jahrestagung der Fachgruppe Nachhaltige Chemie der GDCh den Promotionspreis 2018 erhalten. Herzlichen Glückwunsch! Den Preis erhielt er für seine Dissertation „Development and Catalytic Tandem Reaction Systems in the Context of Green Chemistry“, in welcher er sich mit der Entwicklung innovativer tandemkatalytischer Reaktionskonzepte befasst. Besonders gewürdigt wurde die Arbeit von Seidensticker als eine gelungene Mischung aus anspruchsvoller organischer und technischer Chemie, die klar auf eine Nachhaltige Chemie ausgerichtet ist. Ebenfalls hervorgehoben wurde die überdurchschnittliche Zahl an Publikationen bereits während der Promotionszeit.

 

Prof. Norbert Kockmann hält 1. CIT-Lecture

kockmann_cit_Meldung

20.09.2018 – Prof. Norbert Kockmann hat am 13.09.2018 die 1. CIT-Lecture auf der ProcessNet-Jahrestagung in Aachen gehalten. Er sprach in seinem Plenarvortrag über die Digitalisierung in der Prozessindustrie. Insbesondere stellte er ausführlich die 12 Thesen aus dem DECHEMA Tutzing Symposion 2018 vor.

 

Arnold-Eucken-Preis an Dr. Held

held2017n

12.09.2018 – Im Rahmen der ProcessNet Jahrestagung wurde Herr Dr. Christoph Held, Lehrstuhl Thermodynamik, mit dem Arnold-Eucken-Preis geehrt. Herzliche Glückwünsche! Der Preis ist ein Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler und wird für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik vergeben. Der Preis wird seit 1956 alle zwei Jahre von der VDI-Gesellschaft für Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (GVC) vergeben und ist nach Arnold Eucken, einem deutschen physikalischen Chemiker, benannt worden. Der Preis ging zum zweiten Mal in Folge an einen Nachwuchswissenschaftler unserer Fakultät.

 

Johanna Vondran erhält Auszeichnung für effizienten und zügigen Studienabschluss

tc_preis_vondran_Meldung

11.09.2018 – Johanna Vondran ist mit dem jährlich von der DECHEMA vergebenen Preis für "einen effizienten und zügigen Studienabschluss" ausgezeichnet worden. Herzlichen Glückwunsch! Die Auszeichnung fand im Rahmen der Auftaktveranstaltung zur PrecssNet-Jahrestagung 2018 und DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen in Aachen statt. Vondran beschäftigte sich in ihrer Masterarbeit mit der "palladium-katalysierten Amidotelomerisation von Butadien mit sekundären Aminen zu ungesättigten Pelargonsäureamiden“. Dabei wurde eine neuartige Reaktion (die Amidotelomerisation) optimiert und untersucht. Die Masterarbeit entstand am Lehrstuhl Technische Chemie. Vondran ist dort mittlerweile als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.

 

Prof. Rolf Wichmann geht in den Ruhestand

wichmann2017_Meldung

31.08.2018 – Prof. Rolf Wichmann hat heute seinen offiziell letzten Arbeitstag und verabschiedet sich nach knapp 29 Jahren an der Fakultät BCI aus dem aktiven Dienst. Wichmann hat nach einem Studium der Chemie an der Universität Hannover, seiner Promotion und Habilitation an der TU Clausthal zunächst zehn Jahre am Forschungszentrum Jülich gearbeitet. Im November 1989 erhielt er einen Ruf an die Arbeitsgruppe Bioverfahrenstechnik an der TU Dortmund, welche er bis heute leitet. Den schon zu Beginn seiner Tätigkeit benannten Forschungbereichen Maßstabsvergrößerung biologischer Prozesse, Apparateentwicklung in der Steriltechnik und Entwicklung von Trenntechniken zur Isolierung biologischer Produkte ist er im Wesentlichen treu geblieben. Wichmann ist mitverantwortlich für die Etablierung des Bioingenieurwesens im Bereich Lehre und Forschung an der TU Dortmund. Die Fakultät BCI bedankt sich herzlich für seine geleistete Arbeit, insbesondere auch für seine langjährige Tätigkeit als Studiendekan, und wünscht ihm für seinen Ruhestand alles Gute.

 

"Best Student Paper Certificate of Merit" für Jan Sauer

sauerj_Meldung

31.08.2018 – Für seinen Beitrag "Analysis of Unsteady Gas Temperature Measurements in the Appendix Gap of a Stirling Engine" (Jan Sauer, Hans-Detlev Kühl) erhielt Jan Sauer, Lehrstuhl Thermodynamik, das "Best Student Paper Certificate of Merit". Herzlichen Glückwunsch! Der Preis wurde im Bereich "Aerospace Power Systems" auf der 14. International Energy Conversion Engineering Conference (im Rahmen des Propulsion and Energy Forums der AIAA) am 11. Juli 2017 in Atlanta (Georgia) vergeben. Die Verleihung fand auf dem diesjährigen AIAA Propulsion and Energy Forum in Cincinnati (Ohio) statt.

 

Kai Kruber gewinnt Dortmunder Open Air Science Slam 2018

scienceslamgruppenbild_neu_Meldung

06.08.2018 – Kai Kruber, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Fluidverfahrenstechnik hat beim Dortmunder Open Air Science Slam den geteilten 1. Platz gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Der Science Slam ist ein Wettbewerb, bei dem es gilt, in zehn Minuten dem Publikum ein Wissensgebiet auf unterhaltsame und spritzige Weise zu präsentieren. Kruber konnte mit seinem Beitrag "Wieso 'hybrid' nicht nur im Auto cool ist" die 600 Besucher/innen auf der Seebühne im Westfalenpark begeistern, erhielt für seine Darbietung den meisten Applaus und wurde zum Sieger gekürt.

 

Zukunftsweisende Weiterentwicklung der Lehre an der BCI

tt_gross_Meldung

27.07.2018 – Im Rahmen des Tags der Lehre schloss die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen (BCI) der TU Dortmund am 27.06.2018 erfolgreich das Maschinenhaus-Transferprojekt des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) ab. Die Maschinenhaus-Initiative des VDMA setzt sich für mehr Studienerfolg in den Ingenieurwissenschaften ein und unterstützt bundesweit Hochschulen in der Weiterentwicklung der Lehre. Der Fokus des Transferprojektes lag auf der Neugestaltung der Studiengangslayouts der Studiengänge Bio- und Chemieingenieurwesen. Die Beteiligten zogen eine positive Bilanz. Zum Abschluss des Projekts und zur Würdigung des Engagements überreichte VDMA-Bildungsreferent Michael Patrick Zeiner im Beisein von Prof. Insa Melle, Prorektorin Studium, der Fakultät BCI das „Maschinenhaus-Zertifikat“. Die Fakultät der TU Dortmund hat damit als 50. Fakultät in Deutschland das Maschinenhaus-Transferprojekt erfolgreich abgeschlossen. Hier entlang zu mehr Informationen in der Presseinformation.

 

Fakultät BCI beim Sommerfest der TU Dortmund

Campusfest_2018_Meldung

05.07.2018 – Auf dem diesjährigen Sommerfest der TU Dortmund konnte die Fakultät BCI mit einer neuen Attraktion aufwarten: Erstmals wurde eine in Betrieb befindliche Tablettiermaschine vorgeführt. Damit interessierte Besucherinnen und Besucher die Funktionsweise der Maschine nachvollziehen konnten, produzierte diese auf der kleinsten Betriebsstufe "nur" 1.800 Tabletten pro Stunde. Andere am Lehrstuhl Feststoffverfahrenstechnik eingesetzte Maschinen kommen hingegen auf 220.000 Tabletten pro Stunde. Als “Wirkstoff“ wurde Menthol eingesezt, sodass die produzierten Tabletten gleich verköstigt werden konnten. Ebenfalls umlagert war die Destille zur Herstellung von Alkohol. Hier wurde mithilfe einer mehrstufigen Destillationsanlage gezeigt, wie Alkohol aus Wein abgetrennt wird. Die Zuschauerinnen und Zuschauer lernten dabei anhand des Geruches den Vor-, Mittel- und Nachlauf des Destillats zu unterscheiden.

 

Verdienstorden des Landes NRW an Prof. Andrzej Górak

andrzejgorak_Foto-Land-NRW_U_-Wagner_300x194

03.07.2018 – Im feierlichen Rahmen hat Prof. Andrezj Górak gestern aus der Hand des Ministers der Finanzen in Vertretung des Ministerpräsidenten den Verdienstorden des Landes NRW erhalten. Hierzu gratuliert die Fakultät BCI ganz herzlich! Die Auszeichnung wird an Bürgerinnen und Bürger als Anerkennung ihrer außerordentlichen Verdienste für die Allgemeinheit verliehen. Górak wurde für sein besonderes Engagement als Förderer der deutsch-polnischen Beziehungen geehrt. So hat er mehrere Kooperationen von Wissenschaftler/innen aus Polen und Deutschland initiiert und setzt sich für die Ost-West-Initiative zur Ansiedlung von Technologieunternehmen im Ruhrgebiet ein. In seiner Laudatio betonte der Minister auch das Engagement von Górak für die Nachwuchsförderung. So fördert er die internationale Mobilität junger Forscherinnen und Forscher. Górak leitet den Lehrstuhl Fluidverfahrenstechnik und unterhält besondere Kontakte zur Universität Lodz. Weitere Infos

 

teach'n tech 2018 - Rege Diskussionen auf dem dritten Tag der Lehre der Fakultät

tt_1_gross_Meldung

27.06.2018 – Bereits zum 3. Mal startete der fakultätsweite Teach'n Tech-Tag und bot allen Angehörigen der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen und interessierten Gästen ein Dialogforum für den Austausch über Studium und Lehre. Unter dem Motto: BCI 2020 - Fit für die Zukunft stand die geplante Neugestaltung der Bachelorstudiengänge Bio- und Chemieingenieurwesen im Mittelpunkt der Veranstaltung. In ihrem Grußwort fand die Prorektorin Studium der TU Dortmund Frau Prof. Insa Melle anerkennende Worte für die kontiniuierliche Arbeit der Fakultät an der Qualität von Lehre und Studium. In den Workshops und der Zukunftswerkstatt wurden neben den neuen Curricula auch neue Inhalte in den Studiengängen diskutiert, aber auch Praktika oder neue didaktische Formate in der Lehre. In den nächsten Wochen gilt es nun, die gesammelten Ideen und Feedbacks zu sichten und weiter zu verfolgen. Die rund 70 Teilnehmer*innen blieben nach Ende der Veranstaltung auch beim Public Viewing des letzten deutschen WM-Gruppenspiels zusammen. In den nächsten Tagen erscheint hier auch eine Fotogalerie mit weiteren Eindrücken.

 

Dr. Mirko Skiborowski erhält CAPE PhD Preis

skiborowski_web_Meldung

18.06.2018 – Für seine herausragende Dissertation „Optimization-Based Methods for the Conceptual Design of Separation Processes for Azeotropic Mixtures“ ist Dr. Mirko Skiborowski von der “European Federation of Chemical Engineering (EFCE)” mit dem “Excellence Award 2018 for an outstanding PhD Thesis in Computer-Aided Process Engineering (CAPE)” im Zeitraum 2015 - 2017 geehrt worden. Herzlichen Glückwunsch! In seiner Arbeit beschäftigt sich Skiborowski mit der Entwicklung rechnergestützter Werkzeuge und optimierungsbasierter Methoden zur Auslegung von Trennprozessen für azeotrope Mehrkomponenten-Gemische. Skiborowski ist mittlerweile Gruppenleiter am Lehrstuhl Fluidverfahrenstechnik und beschäftigt sich dort mit den Themenbereichen der Prozesssynthese und Prozessintensivierung.

 

Posterpreis an Felix Reichmann

reichmann1

14.05.2018 – Im Rahmen des ProcessNet-Jahrestreffen Reaktionstechnik 2018, welches vom 07. - 09. Mai 2018 in Würzburg stattfand, wurde Felix Reichmann von der Arbeitsgruppe ApparateDesign mit dem Best Poster Award ausgezeichnet.Herzlichen Glückwunsch! Sein Poster zum Thema "Mixing Time Scale Determination via Heat Flux Profile Analysis Using a Reaction Calorimeter" wurde aus mehr als 100 ausgestellten Postern prämiert. Die Vorstellung des Posters übernahm in Würzburg vertretungsweise Prof. Kockmann, Leiter der Arbeitsgruppe ApparateDesign.

 

CLIB Kompetenzzentrum Biotechnologie bewilligt

clib_kompetenzzentrum

09.05.2018 – Am Montag, 07.05.2018 übergab die Präsidentin der Detmolder Bezirksregierung, Marianne Thomann-Stahl, den beteiligten Partnern des CLIB Kompetenzzentrum Biotechnologie (CKB) den entsprechenden Bewilligungsbescheid.

n der Fakultät BCI werden fünf Gruppen im Rahmen des CKB in den nächsten drei Jahren gemeinsam an neuen biotechnologischen Prozessen forschen, nämlich die Anlagen- und Prozesstechnik, Bioprozesstechnik, Technische Biochemie, Technische Biologie sowie Thermodynamik. Koordiniert werden die Forschungsarbeiten am Standort Dortmund von Prof. Stephan Lütz, Leiter des Lehrstuhls Bioprozesstechnik. Ziel des CKB ist es, gemeinsam mit den Partnern in Bielefeld, Düsseldorf und Jülich, eine Forschungsinfrastruktur für die Biotechnologie in NRW und darüber hinaus zu betreiben, in der neue Verfahren schneller entwickelt werden können. Im Fokus stehen dabei Verfahren zur Erhöhung der Ressourceneffizienz, der Verwendung nachwachsender Rohstoffe zur Synthese von Basischemikalien für die chemische Industrie und zur Herstellung von Wirkstoffen für die pharmazeutische Industrie. (Foto: Universität Bielefeld).

 

1000. Promotion in der Fakultät BCI

promotion1000fotoschaper_07_Meldung

03.05.2018 – In der Fakultät BCI wurde heute die 1000. Prüfung zur Erlangung des akademischen Doktor-Grades seit ihrem nahezu 50jährigen Bestehen erfolgreich durchgeführt. Diese hohe Zahl an Promotionen spiegelt das große, produktive und international anerkannte Engagement der Fakultät BCI im Bereich der Forschung wider. Im Anschluss an die Prüfung überbrachte Prof. Lütz im Namen der Fakultät BCI Glückwünsche an den 1000. Promovenden, Herrn Alejandro Augusto Munera Parra. Parra erlangte seinen Bachelorabschluss in Kolumbien und absolvierte an der Fakultät BCI den Master-Studiengang Process Systems Engineering (PSE). Anschließend arbeitete er als Assistent am Lehrstuhl Chemische Verfahrenstechnik unter der Leitung von Prof. Agar und fertigte dort seine Dissertation zum Thema "Reactor Design, Modeling and Optimization for the High-Temperature Methane Pyrolysis and the Reverse Water-Gas Shift Reaction" an. Herzlichen Glückwunsch! (Foto: O. Schaper).

 

Habilitation Dr. Andreas Vorholt

vorholt_habi_Meldung

25.04.2018 – Herrn Dr. Andreas Vorholt wurde auf Beschluss des Fakultätsrates nach seinem öffentlichen Vortrag "Katalyse - Schlüsseltechnologie der Grünen Chemie" die Venia Legendi für das Fach Technische Chemie verliehen. Herzlichen Glückwunsch! Gemäß Habilitationsordnung erstellte Vorholt die Habilitationsschrift "Concepts for green process design" und erbrachte die übrigen erforderlichen Habilitationsleistungen.

 

Dritter Teach'n Tech-Tag am 27.06.2018

tt_mini_Meldung

18.04.2018 – Bereits zum 3. Mal startet am 27.06.2018 der fakultätsweite Teach'n Tech-Tag und bietet allen Angehörigen der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen und interessierten Gästen ein Dialogforum für den Austausch über Studium und Lehre. Zehn Jahre nach Einführung der Bachelorstudiengänge an der Fakultät ist es an der Zeit für ein Fazit: Was hat sich bewährt, was kann verbessert werden? Unter dem Motto: BCI 2020 - Fit für die Zukunft wird die geplante Neugestaltung der Bachelorstudiengänge Bio- und Chemieingenieurwesen im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen.

 

Emerging Trends in Natural Product Biotechnology

03.04.2018 – Das Biozentrum der Fakultät BCI richtet am 20./21.09.2018 das wissenschaftliche Symposium „Emerging Trends in Natural Product Biotechnology“ aus. Das englischsprachige Programm umfasst u.a. die Themen Systems Biotechnology, Pathway Engineering, Biocatalysis und Orthogonal Biosynthesis. Die Deadline zur Einreichung von Beiträgen ist der 15.07.2018.

 

Sadowski und Held erhalten Preis aus University Research Program

held_sadowski_Meldung

28.03.2018 – Prof. Gabriele Sadowski und Dr. Christoph Held (Lehrstuhl Thermodynamik) haben im Rahmen des „University Research Programs“ der Firma AVEVA, ein führendes internationales Unternehmen im Bereich „Engineering and Industrial Software“, einen Preis in Höhe von 100.000 USD gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis wurde von AVEVA für das Thema "New thermodynamic method for next generation simulation" vergeben. Ziel des Projektes war die Implementierung prädiktiver thermodynamischer Modelle wie electrolyte PC-SAFT für technisch relevante Prozesse zur Prozessoptimierung. In Zukunft sollen bislang genutzte Aktivitätskoeffizienten-Modelle ersetzt werden, um die Vielzahl von nötigen Modellparametern zu reduzieren sowie die Modell-Extrapolierbarkeiten zu verbessern.

 

Neuer Studierenden-Wettbewerb chemPLANT

chemplantlogo_Meldung

21.03.2018 – Die kreativen jungen Verfahrensingenieure (kjVI) vom VDI-GVC, bekannt durch die Austragung des ChemCar-Wettbewerbs, haben für das Sommersemester 2018 einen weiteren, neuen Studierenden-Wettbewerb ins Leben gerufen: chemPLANT. Der Wettbewerb soll Studierende für die Prozessplanung und Konzeptionierung neuer Anlagen begeistern und zum Querdenken anregen. Die zu bearbeitende Aufgabenstellung stammt von einem Konsortium aus Industrieunternehmen und umfasst dabei auch Themenfelder wie Nachhaltigkeit sowie Digitalisierung und Industrie 4.0. Gearbeitet wird in Teams von zwei bis max. fünf Studierenden. Bei erfolgreicher Teilnahme werden auf das Studium anrechenbare Credits erlangt.

 

Hans-Uhde-Preis an Carsten Asmanoglo

hansuhde_preis2018_schaper

08.03.2018 – Für seine Masterarbeit "Modelling and Optimization of Adsorptive Reactor Concepts for the rWGS Reaction" wurde Carsten Asmanoglo mit dem Hans-Uhde-Preis 2018 ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

 

Klausurtagung BCI 2018

retreat_bearbeitet_web_Meldung

21.02.2018 – Am vergangenen Wochenende haben sich die Leiter/innen der Lehrstühle und Arbeitsgruppen der Fakultät BCI mit dem Dekanat zu ihrer alljährlichen Klausurtagung getroffen. Schwerpunktmäßig ging es um das Thema Lehre an der Fakultät BCI. Unter Beteiligung eines externen Moderators wurde u.a. über eine Neustrukturierung der Studiengänge diskutiert. Die erarbeiteten Anregungen müssen nun in den zuständigen Gremien der Fakultät BCI konkretisiert werden.

 

Ministerin für Kultur und Wissenschaft besucht die Fakultät BCI

gast_ministerin_pfeifferpoensgen_Meldung

14.02.2018 – Am 13.02.2018 besuchten die NRW-Ministerin für Kultur und Wissenschaft, Frau Pfeiffer-Poensgen, und der parlamentarische Staatssekretär Kaiser die TU Dortmund und statteten dabei auch der Fakultät BCI einen Besuch ab. Gemeinsam mit der Rektorin und dem Kanzler der TU Dortmund besichtigten sie zwei Labore des Lehrstuhls Thermodynamik und erfuhren dort etwas über die Formulierung pharmazeutischer Wirkstoffe und die Aufarbeitung von biologischen Systemen. Foto: Martina Hengesbach.

 

Habilitation Dr. Frank Katzenberg

Katzenberg_Habil_2018

24.01.2018 – Auf Beschluss des Fakultätsrates und aufgrund der eingereichten Habilitationsschrift "Vernetzung als Werkzeug für innovative Eigenschaften" wird Dr.rer.nat Frank Katzenberg vom Lehrstuhl für Biomaterialien und Polymerwissenschaften die Venia Legendi für das Fachgebiet "Werkstoffkunde" verliehen. Wir gratulieren herzlich! Im Rahmen der Habilitation hat Katzenberg über das Thema "Polymergefüge, weit entfernt vom thermodynamischen Gleichgewicht" in einem öffentlichen Vortrag referiert und in einer angeregten Diskussion dem Auditorium Frage und Antwort gestanden.

 

BCI bei Besuchern/innen der Dortmunder Hochschultage sehr gefragt

Dortmunder_HS_Tage_2018_gross_Meldung

18.01.2018 – Das Angebot der Fakultät BCI im Rahmen der Dortmunder Hochschultage 2018 war für die Besucherinnen und Besucher der TU Dortmund offensichtlich sehr interessant. Mehr als 170 Schülerinnen und Schüler meldeten sich zu den von der BCI angebotenen Workshops zu den Themen Bakterien, Polymere und Pastillen sowie den Laborführungen an bzw. kamen direkt zur Informationsveranstaltung zum Studium und der Experimentalvorlesung zum ChemCar. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich somit vor Ort einen ersten Eindruck von den angebotenen Studiengängen und ausgewählten Forschungsvorhaben der Fakultät BCI machen und diese Informationen in ihre Entscheidungen für ein Studium einfließen lassen.

 

Veranstaltung zur Äsop-Fabel "Die Schildkröte und der Hase"

Äsop_Schildkröte_und_Hase_gross_Meldung

17.01.2018 – Erneut gab es an der Fakultät BCI eine Veranstaltung zum TU-Projekt "Eine Uni - Ein Buch", bei dem sich die TU Dortmund mit den Fabeln Äsops beschäftigt. Im Rahmen der Dortmunder Hochschultage führte das diesjährige ChemCar-Team interessierten Schülerinnen und Schülern ihr selbst entwickeltes Fahrzeug vor und stellte einen Bezug zur Fabel "Die Schildkröte und der Hase" her. Ähnlich wie in der Fabel kommt es beim ChemCar auch nicht auf die erzielte Geschwindigkeit sondern auf die Beharrlichkeit an, mit der das Ziel erreicht wird.

 

Poster zum Thema Nanopartikel überzeugt bei PEP

PEP2018_gross_Meldung

16.01.2018 – Die Studierenden an der Fakultät BCI lernen bereits früh im Studium, wie Ingenieurinnen und Ingenieure an die Lösung eines Problems herangehen. So bearbeiten sie in kleinen Gruppen Aufgaben aus dem Alltag mit Bezug zum Studium.