Sprungmarken

Servicenavigation

  • German
  • English (United Kingdom)

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Studium

Direkt zu:

Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen besitzt das Gütesiegel des FTMV für eine hohe Qualität in Forschung, Lehre und Organisation.

Sie sind derzeit nicht angemeldet.

Nebeninhalt

BCI Imagefilm

bci imagefilm2017 small

(Bild Oben ANKLICKEN um Film zu starten)

Hauptinhalt - Intranet

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Die Modulhandbücher für den Master BIW und CIW werdengegenwärtig überarbeitet. 

Modul: Technische Elektrochemie
MA-Studiengang: Chemieingenieurwesen
Turnus Dauer Studienabschnitt
Credits
Aufwand

1 Jährl. im SS

2 Jährl. im WS

2 Sem. 1.+2. Semester
5
150h
Modulstruktur
Element: Lehrveranstaltung / Dozent Typ Cr. SWS
1: Grundlagen elektrochemischer Prozesse / Kreysa V 1,5 1
2: Industrielle elektrochemische Prozesse / Jörissen V+Ü 2,5+1 2+1
Lehrveranstaltungssprache
Deutsch

Lehrinhalte
Nr. 1 soll mit demjenigen Grundlagenwissen vertraut machen, das für das Verständnis elektrochemischer Prozesse unumgänglich ist. Ziel ist die Befähigung, Labor- und Technikumsversuche so zu konzipieren, dass daraus Unterlagen zur Entwicklung und Verbesserung elektrochemischer Verfahren erarbeitet werden können. Es werden die Grundbegriffe der Elektrochemie sowie der elektrochemischen Reaktions- und Verfahrenstechnik behandelt und in Rechenübungen vertieft.
Nr. 2 behandelt konkret bedeutsame elektrochemische Prozesse, zu denen einige der größten industriellen Verfahren gehören: Herstellung von Chlor / Natronlauge, elektrochemische Membranverfahren (Elektrodialyse, Salzspaltung zu Säuren und Basen), organische Elektrosynthese, Schmelzflusselektrolyse (Leichtmetalle), Metall-gewinnungs- und Raffinations-Elektrolysen, Galvanotechnik, elektrochemische Metallbearbeitungsverfahren. Einen Schwerpunkt bildet die direkte Umwandlung chemischer in elektrische Energie in Brennstoffzellen und Batterien, die für die zukünftige Energiewirtschaft besonders interessant sein werden (z.B. dezentrale Blockheizkraftwerke, emissionsfreie Fahrzeugantriebe).

Kompetenzen
Die Studierenden erwerben Kenntnisse über die Besonderheiten und Möglichkeiten der Technischen Elektrochemie in den theoretischen Grundlagen und Anwendungen, über die Verfahrenstechnik und wirtschaftliche Aspekte, einschließlich chemischer Verfahrensschritte der Gesamtprozesse. Besonderer Wert wird dabei auf die Umweltverträglichkeit und Energieeinsparung, sowie den Forschungsbedarf für zukünftige Entwicklungen gelegt. Elektrochemische Prozesse können bei einer zukünftigen stärkeren Nutzung regenerativer Energiequellen größere Bedeutung erlangen, da elektrische Energie dann nicht mehr nur als kostspielige sekundäre, sondern auch als primäre Energieform verfügbar sein wird.
Prüfungen
mündliche Prüfung
Prüfungsformen und –leistungen
Modulprüfung
Teilnahmevoraussetzungen
Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls
Wahlpflichtmodul: CVT, UET
Modulbeauftragte/r
Jörissen
Zuständige Fakultät
Bio- und Chemieingenieurwesen

Zur Anmeldung