Sprungmarken

Servicenavigation

  • German
  • English (United Kingdom)

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Fakultät

Direkt zu:

Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen besitzt das Gütesiegel des FTMV für eine hohe Qualität in Forschung, Lehre und Organisation.

Sie sind derzeit nicht angemeldet.

Nebeninhalt

Veranstaltungen

17.03.2016
Studieninformationstag

Hauptinhalt - Intranet

Aktuelles

Studieninformationstag am 17. März 2016

studieninformationstag10.02. - Am 17. März 2016 gibt es ab 10:30 Uhr für Schülerinnen und Schüler wieder die Möglichkeit, die Studiengänge und Berufsbilder des Bio- und Chemieingenieurwesens sowie die Forschungsarbeit  an der Fakultät kennenzulernen.  Im Programm sind ein Einführungsvortrag zu den Studiengängen, eine Vorlesung mit dem Titel: "Osmotischer Druck – Störenfried mit Potential", die Besichtigung von Forschungseinrichtungen sowie ein Infocafé, in dem Lehrende und Studierende Fragen beantworten. Hier zum Anmeldeformular.

 

28 Studierende der Fakultät BCI erhalten ein Deutschlandstipendium

stipendium2016 kl01.02. - Im Rahmen des Empfangs „Stifter treffen Stipendiaten" im Westfälischen Industrieklub erhielten 28 Studierende der Fakultät BCI die Urkunden zu dem ihnen gewährten Deutschlandstipendium. Die Stipendien gehen an leistungsstarke und talentierte Studierende und werden hälftig vom Bund sowie privaten Stiftern und Unternehmen finanziert. Zu den Förderern der BCI-Studierenden gehören BASF SE, Bayer Science & Education Foundation, Bernd Jochheim Stiftung, Cargill Deutschland GmbH, Clariant Produkte GmbH, Evonik Industries AG, MLP Finanzdienstleistungen AG, Lanxess AG und die Sparkasse Dortmund. Allen Förderern herzlichen Dank für ihr Engagement. (Foto: Roland Baege/TU Dortmund).

 

Beeindruckende Ergebnisse bei der PEP-Posterschau 2016

pep2016 kl20.01. - Beeindruckende Ergebnisse ihrer PEP-Projektarbeit konnten die Erstsemester des Chemieingenieurwesens bei der Posterschau am 18. Januar präsentieren. 29 Gruppen hatten zu Projekten gearbeitet, die thematisch vor dem Hintergrund der "global challenges" angesiedelt waren. Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. I. Melle nahmen auch Lehramtsstudierende im Rahmen der Diversitätsdialoge an der Projektarbeit teil.

Die Posterschau wurde von ThyssenKrupp Industrial Solutions unterstützt, deren Vertreterin Frau Jasmin Sander (Personalabteilung) lobende Worte zu Engagement und Erfolg der Studierenden fand. Herzlichen Glückwunsch Jan Behnke, Jan Wörheide, Kevin Eutin, Niklas Link, Tahita Schulte, Marina Warkentin, Pia Sümpelmann (Betreuer M. Sc. Arne Straßburg) und Lilith Piwonka, Sven Vehren, Lennard Bennemann, Mauriz Hegemann, Kai Graw, Jan Heiser, Laura Nitschke, Lisa Thieme, Sarah Hisker (Betreuer M. Sc. Christian Lübbert) zu Platz 3 und 2 beim Posterwettbewerb. Den Preis für das beste Poster sicherten sich Ozlem Chousein, Kevin Danila, Kathrin Dinsing, Kai Fischersworring, Pia-Angelina Haeger, Julia Platzek und Jan Seemann (Betreuer Dipl.-Ing. Clemens Lindscheid) mit ihrem Poster "CO2 als Rohstoff zu Methan". Herzlichen Glückwunsch! Hier entlang zur Fotogalerie.

 

BCI auf den Dortmunder Hochschultagen 2016

laborfuehrung ad14.01. – Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen war wieder mit mehreren Veranstaltungen an den Dortmunder Hochschultagen beiteiligt. Etwa 160 Besucher/innen nutzten die Gelegenheit zum Besuch. Drei Workshops stellten die Arbeit von Bio- und Chemieingenieur/inn/en vor: "Bakterien, Hefen, Pilze - Vom großen Nutzen kleiner Lebewesen" (Lehrstuhl TB), "Wie kommt das Pfefferminz in die Pastille?" (Lehrstuhl TH) und "Von der Windel zum Klebstoff: Polymere im Alltag" (Lehrstuhl BMP). Das ChemCar-Team 2015 stellte seine aktuelle Konstruktion vor, die Ende 2015 erfolgreich beim jährlichen ChemCar-Wettbewerb eingesetzt wurde. Laborführungen und eine Einführung in die Studiengänge "Was ist Bio- und Chemieingenieurwesen?" rundeten das Angebot ab. Hier entlang zu einem Bericht von DO1TV.
 

BCI-Student Steffen Pieper tödlich verunglückt

Steffen Pieper06.01. – Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen trauert um ihren Studenten Herrn stud.-ing. Steffen Pieper, der am 27.12.2015 bei einem tragischen Unfall während einer Bergwanderung im Tiroler Zillertal verstarb. Herr Pieper befand sich im 7. Semester des Studiums Chemieingenieurwesen, hatte soeben erfolgreich die Gruppenarbeit absolviert und stand vor dem Beginn der Bachelorarbeit als letzte Studienleistung. Wir haben Herrn Pieper als lebensfrohen, engagierten und zielstrebigen Studierenden kennengelernt, der bei seinen Kommilitoninnen und Kommilitonen sehr beliebt und geschätzt war.

Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen.

 

Lehrpreis der TU Dortmund an Dr. Brandenbusch

brandenbusch 201417.12. – Im Rahmen der Akademischen Jahresfeier erhielt Herr Dr. Christoph Brandenbusch, Lehrstuhl Thermodynamik, den Lehrpreis der TU Dortmund in der Kategorie Lehrveranstaltungen über 60 Teilnehmende. Herzlichen Glückwunsch! 
Der Preis wurde verliehen für die Durchführung der Veranstaltung PEP im Bachelorstudiengang CIW. Hier lernen die Studienanfänger/innen problemorientiertes Arbeiten, indem sie in einer Gruppe Problemstellungen des alltäglichen Lebens mit Bezug zum Studium bearbeiten. Gleichzeitig werden sie sehr früh im Studium an Teamarbeit, Präsentation und Zeitmanagement herangeführt.
In seiner Laudatio hob der Vorsitzende des ASTA der TU Dortmund, Herr Moritz Kordisch hervor, dass durch PEP eine frühzeitige Anbindung der Studierenden an die Fakultät gelingt.

 

Akademische Jahresfeier der TU Dortmund: Ehrungen für Dr. F. Scheiff und M. Börnhorst

preise2015 217.12. – Zwei Mitglieder der Fakultät BCI wurden während der Akademischen Jahresfeier der TU Dortmund für ihre akademischen Leistungen geehrt. Herr Dr. Frederik Scheiff erhielt aus den Händen des Prorektors Forschung, Prof. D. Biermann den Dissertationspreis. Frau Marion Börnhorst wurde mit dem Jahrgangsbestenpreis, vergeben von der Gesellschaft der Freunde der TU Dortmund, ausgezeichnet. Die Preisübergabe erfolgte durch deren Vorsitzenden, Prof. B. Weidlich. Beiden Preisträgern unsere herzlichen Glückwünsche!

 

 

Erfolgreicher Praktikumsabschluss von BCI-Studierenden in Japan

studenten in japan kl14.12. – Studierende der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesens trugen in einem Symposium an der Universität Kyoto Ergebnisse und Erfahrungen ihres Praktikums vor, das sie in den vergangenen zwei Monaten in japanischen Betrieben absolviert hatten. Engagement und interessiert gewannen alle Studierenden einen Einblick in die Tätigkeit und Kultur japanischer Unternehmen. Japan kennenlernen zu können und Kontakt zu japanischen Kommilitoninnen und Kommilitonen zu haben waren Herausforderungen und schöne Erfahrungen zugleich. Das abschließende Symposium bildete einen gelungenen Abschluss. Die erfolgreiche Zusammenarbeit und der Austausch von Studierenden mit der Universität Kyoto besteht schon über viele Jahre. Herzlichen Dank unseren japanischen Gastgebern!

 

Zur Anmeldung