Sprungmarken

Servicenavigation

  • German
  • English (United Kingdom)

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Fakultät

Direkt zu:

Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen besitzt das Gütesiegel des FTMV für eine hohe Qualität in Forschung, Lehre und Organisation.

Sie sind derzeit nicht angemeldet.

Nebeninhalt

BCI Imagefilm

bci imagefilm2017 small

(Bild Oben ANKLICKEN um Film zu starten)

Hauptinhalt - Intranet

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Liebe Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen,

 

kalenderblatt21 1

als ich vor nicht allzu langer Zeit anlässlich unseres Umzugs in ein neues Gebäude meinen Aktenschrank entrümpelte, stieß ich auf meterlange Ordnerreihen über Evaluierungen, Strukturentwicklungspläne und Akkreditierungsanträge. Meine Fakultät und auch die damalige Fakultät Chemieingenieurwesen haben im Laufe der Jahre eine gewaltige Metamorphose durchlaufen. Nun heißen wir Fakultät für Chemie und Chemische Biologie bzw. Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen. Es war für uns ein schwieriger Weg, sich neuen Herausforderungen zu stellen, das Profil zu schärfen, zu verändern und entsprechende neue Bachelor- und Master-Studiengänge zu etablieren. Ich denke, wir haben dies gut gemeistert, nicht zuletzt, weil uns das Rektorat auf dem Weg dorthin immer vertrauensvoll unterstützt hat. Nun sind wir auch fachlich noch näher zusammengerückt. Erfreulicherweise sogar auf privater Ebene.

Zahlreiche neue und fruchtbare Kollaborationen sind entstanden. Größere kooperative Forschungsverbünde wurden gegründet, enge Bande mit dem Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie und dem Technologiepark geknüpft. Oliver Kayser und Daniel Rauh gründeten gemeinsam das Zentrum für integrierte Wirkstoffforschung (ZIW). Wer hätte das noch vor wenigen Jahren für möglich gehalten? Master- und Promotionsarbeiten werden öfters gemeinsamen betreut und wir stimmen uns bei Neuberufungen ab. Seit Kurzem arbeiten wir auch gemeinsam im Exzellenzcluster RESOLV mit Bochumer Kolleginnen und Kollegen zusammen.

Da meine dritte Dekanatszeit langsam zu Ende geht, stelle ich mir die Frage: Was habe ich über die Jahre gelernt? Es steckt enorm viel Potenzial in transdisziplinärer Kooperation auf gleicher Augenhöhe. Hierfür sind gute persönliche Kontakte wichtig. Auch helfen sie, kulturelle Barrieren zwischen den Fächern zu überwinden. Der Brückenschlag zwischen Ingenieur- und Naturwissenschaften ist geglückt, wie es sich für eine TU gehört.

In diesem Jahr feiern Sie den 50. Geburtstag. Vivat BCI! Was mag die Zukunft bringen? Ich wünsche Ihrer Fakultät weiterhin großen Erfolg. Aber auch den Mut, neue Wege einzuschlagen, falls dies nötig erscheint, um den Anforderungen der modernen Wissenschaftslandschaft gerecht zu werden. Die Welt um uns herum ist fragiler und schnelllebiger geworden.

 

kalenderblatt21 2Herzliche Grüße,

Ihr

Roland Winter

(Ehemaliger Dekan der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie)

 


Zur Anmeldung