Sprungmarken

Servicenavigation

  • German
  • English (United Kingdom)

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Fakultät

Direkt zu:

Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen besitzt das Gütesiegel des FTMV für eine hohe Qualität in Forschung, Lehre und Organisation.

Sie sind derzeit nicht angemeldet.

Nebeninhalt

Äsop@BCI

 

 

 

 

BCI Imagefilm

bci imagefilm2017 small

(Bild Oben ANKLICKEN um Film zu starten)

Hauptinhalt - Intranet

Aktuelles

Posterpreis an Felix Reichmann

reichmann114.05. - Im Rahmen des ProcessNet-Jahrestreffen Reaktionstechnik 2018, welches vom 07. - 09. Mai 2018 in Würzburg stattfand, wurde Felix Reichmann von der Arbeitsgruppe ApparateDesign mit dem Best Poster Award ausgezeichnet.Herzlichen Glückwunsch! Sein Poster zum Thema "Mixing Time Scale Determination via Heat Flux Profile Analysis Using a Reaction Calorimeter" wurde aus mehr als 100 ausgestellten Postern prämiert. Die Vorstellung des Posters übernahm in Würzburg vertretungsweise Prof. Kockmann, Leiter der Arbeitsgruppe ApparateDesign.

 

CLIB Kompetenzzentrum Biotechnologie bewilligt

clib kompetenzzentrum09.05. - Am Montag, 07.05.2018 übergab die Präsidentin der Detmolder Bezirksregierung, Marianne Thomann-Stahl, den beteiligten Partnern des CLIB Kompetenzzentrum Biotechnologie (CKB) den entsprechenden Bewilligungsbescheid.

An der Fakultät BCI werden fünf Gruppen im Rahmen des CKB in den nächsten drei Jahren gemeinsam an neuen biotechnologischen Prozessen forschen, nämlich die Anlagen- und Prozesstechnik, BioprozesstechnikTechnische Biochemie, Technische Biologie sowie Thermodynamik. Koordiniert werden die Forschungsarbeiten am Standort Dortmund von Prof. Stephan Lütz, Leiter des Lehrstuhls Bioprozesstechnik. Ziel des CKB ist es, gemeinsam mit den Partnern in Bielefeld, Düsseldorf und Jülich, eine Forschungsinfrastruktur für die Biotechnologie in NRW und darüber hinaus zu betreiben, in der neue Verfahren schneller entwickelt werden können. Im Fokus stehen dabei Verfahren zur Erhöhung der Ressourceneffizienz, der Verwendung nachwachsender Rohstoffe zur Synthese von Basischemikalien für die chemische Industrie und zur Herstellung von Wirkstoffen für die pharmazeutische Industrie. (Foto: Universität Bielefeld).

 

1000. Promotion in der Fakultät BCI

promotion1000fotoschaper 0703.05. - In der Fakultät BCI wurde heute die 1000. Prüfung zur Erlangung des akademischen Doktor-Grades seit ihrem nahezu 50jährigen Bestehen erfolgreich durchgeführt. Diese hohe Zahl an Promotionen spiegelt das große, produktive und international anerkannte Engagement der Fakultät BCI im Bereich der Forschung wider. Im Anschluss an die Prüfung überbrachte Prof. Lütz im Namen der Fakultät BCI Glückwünsche an den 1000. Promovenden, Herrn Alejandro Augusto Munera Parra. Parra erlangte seinen Bachelorabschluss in Kolumbien und absolvierte an der Fakultät BCI den Master-Studiengang Process Systems Engineering (PSE). Anschließend arbeitete er als Assistent am Lehrstuhl Chemische Verfahrenstechnik  unter der Leitung von Prof. Agar und fertigte dort seine Dissertation zum Thema "Reactor Design, Modeling and Optimization for the High-Temperature Methane Pyrolysis and the Reverse Water-Gas Shift Reaction" an. Herzlichen Glückwunsch! (Foto: O. Schaper).

 

Dritter Teach'n Tech-Tag am 27.06.2018

tt mini18.04. - Bereits zum 3. Mal startet am 27.06.2018 der fakultätsweite Teach'n Tech-Tag und bietet allen Angehörigen der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen und interessierten Gästen ein Dialogforum für den Austausch über Studium und Lehre. Zehn Jahre nach Einführung der Bachelorstudiengänge an der Fakultät ist es an der Zeit für ein Fazit: Was hat sich bewährt, was kann verbessert werden? Unter dem Motto: BCI 2020 - Fit für die Zukunft  wird die geplante Neugestaltung der Bachelorstudiengänge Bio- und Chemieingenieurwesen im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen.

Hier entlang zur Anmeldung und zu mehr Details

 

Habilitation Dr. Andreas Vorholt

vorholt habi25.04. - Herrn Dr. Andreas Vorholt wurde auf Beschluss des Fakultätsrates nach seinem öffentlichen Vortrag "Katalyse - Schlüsseltechnologie der Grünen Chemie" die Venia Legendi für das Fach Technische Chemie verliehen. Herzlichen Glückwunsch! Gemäß Habilitationsordnung erstellte Vorholt die Habilitationsschrift "Concepts for green process design" und erbrachte die übrigen erforderlichen Habilitationsleistungen.

 

Emerging Trends in Natural Product Biotechnology

biozentrum veranstaltungn03.04. – Das Biozentrum der Fakultät BCI richtet am 20./21.09.2018 das wissenschaftliche Symposium „Emerging Trends in Natural Product Biotechnology“ aus. Das englischsprachige Programm umfasst u.a. die Themen Systems Biotechnology, Pathway Engineering, Biocatalysis und Orthogonal Biosynthesis. Die Deadline zur Einreichung von Beiträgen ist der 15.07.2018. Hier finden Sie weitere Informationen sowie Anmeldeformulare.

 

Sadowski und Held erhalten Preis aus University Research Program

held sadowski28.03. – Prof. Gabriele Sadowski und Dr. Christoph Held (Lehrstuhl Thermodynamik) haben im Rahmen des „University Research Programs“ der Firma AVEVA, ein führendes internationales Unternehmen im Bereich „Engineering and Industrial Software“, einen Preis in Höhe von 100.000 USD gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis wurde von AVEVA für das Thema "New thermodynamic method for next generation simulation" vergeben. Ziel des Projektes war die Implementierung prädiktiver thermodynamischer Modelle wie electrolyte PC-SAFT für technisch relevante Prozesse zur Prozessoptimierung. In Zukunft sollen bislang genutzte Aktivitätskoeffizienten-Modelle ersetzt werden, um die Vielzahl von nötigen Modellparametern zu reduzieren sowie die Modell-Extrapolierbarkeiten zu verbessern. Hier gibt es weitere Informationen zum Preis.

 

Neuer Studierenden-Wettbewerb chemPLANT

chemplantlogo21.03. - Die kreativen jungen Verfahrensingenieure (kjVI) vom VDI-GVC, bekannt durch die Austragung des ChemCar-Wettbewerbs, haben für das Sommersemester 2018 einen weiteren, neuen Studierenden-Wettbewerb ins Leben gerufen: chemPLANT. Der Wettbewerb soll Studierende für die Prozessplanung und Konzeptionierung neuer Anlagen begeistern und zum Querdenken anregen. Die zu bearbeitende Aufgabenstellung stammt von einem Konsortium aus Industrieunternehmen und umfasst dabei auch Themenfelder wie Nachhaltigkeit sowie Digitalisierung und Industrie 4.0. Gearbeitet wird in Teams von zwei bis max. fünf Studierenden. Bei erfolgreicher Teilnahme werden auf das Studium anrechenbare Credits erlangt. Hier gibt es weitere Informationen und das Anmeldeformular.

 

Hans-Uhde-Preis an Carsten Asmanoglo

hansuhde preis2018 schaper08.03. - Für seine Masterarbeit "Modelling and Optimization of Adsorptive Reactor Concepts for the rWGS Reaction" wurde Carsten Asmanoglo mit dem Hans-Uhde-Preis 2018 ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch! Asmanoglo beschäftigte sich in seiner Arbeit mit der Modellierung und Optimierung adsorptiver Reaktorkonzepte für die Retrokonvertierungsreaktion. Die Preisübergabe erfolgte durch den Kuratoriumsvorsitzenden der Hans-Uhde-Stiftung und Vorsitzenden der Gesellschaft der Freunde der TU Dortmund, Guido Baranowski, während einer Feierstunde im Hause der thyssenkrupp Industrial Solutions AG. Asmanoglo ist mittlerweile wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Chemische Verfahrenstechnik. (Foto: O. Schaper)

 

Klausurtagung BCI 2018

retreat bearbeitet web21.02. – Am vergangenen Wochenende haben sich die Leiter/innen der Lehrstühle und Arbeitsgruppen der Fakultät BCI mit dem Dekanat zu ihrer alljährlichen Klausurtagung getroffen. Schwerpunktmäßig ging es um das Thema Lehre an der Fakultät BCI. Unter Beteiligung eines externen Moderators wurde u.a. über eine Neustrukturierung der Studiengänge diskutiert. Die erarbeiteten Anregungen müssen nun in den zuständigen Gremien der Fakultät BCI konkretisiert werden.

 

Zur Anmeldung