Sprungmarken

Servicenavigation

  • German
  • English (United Kingdom)

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Fakultät

Direkt zu:

Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen besitzt das Gütesiegel des FTMV für eine hohe Qualität in Forschung, Lehre und Organisation.

Sie sind derzeit nicht angemeldet.

Nebeninhalt

BCI Imagefilm

bci imagefilm2017 small

(Bild Oben ANKLICKEN um Film zu starten)

Hauptinhalt - Intranet

Aktuelles

Die Fakultät BCI trauert um Prof. Simmrock

simmrock16.05. – Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen trauert um Prof. Dr. rer. nat. Karlhans Simmrock, der am 02. Mai 2017 im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Prof. Simmrock war von 1968 bis 1995 Professor an der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen sowie Leiter des Lehrstuhls Technische Chemie der TU Dortmund. In der Zeit von Juni 1969 – März 1971 war er als erster Dekan der Fakultät BCI maßgeblich an der Gründung und dem Aufbau der Fakultät beteiligt.
Prof. Simmrock forschte und lehrte in den Arbeitsgebieten Statistik und mathematische Modellierung chemischer Prozesse, chemische Verfahrenstechnik, elektrochemische Verfahren mit Ionenaustauscher-Membranen sowie kooperierende Expertensysteme zur Verfahrenssynthese. Sein besonderes Interesse galt der digitalen Behandlung der chemischen Verfahrensentwicklung sowie der Elektrochemie.
Wir haben einen hervorragenden und geschätzten Wissenschaftler verloren. Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen.

 

Positive Resonanz auf Tablettier-Workshop am Lehrstuhl von Prof. Thommes

workshopthommes schaperweb04.05. – In Zusammenarbeit mit dem von Prof. Thommes geleiteten Lehrstuhl Feststoffverfahrenstechnik (FSV) organisierte die „Arbeitsgemeinschaft für Pharmazeutische Verfahrenstechnik“ (APV) einen Tablettier-Workshop. Die Veranstaltung fand am 26./27.04.2017 u.a. im Technikum des Lehrstuhls FSV statt. Mehr als 130 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus zehn Nationen informierten sich über die neuesten Trends in der Technologie der Tablettierung. Als Redner traten sowohl renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Tablettierung als auch Experten aus der Industrie auf. Im praktischen Teil des Workshops konnten acht laufende Tablettenpressen mit einem Ausstoß von bis zu 300.000 Tabletten pro Stunde besichtigt und direkt miteinander verglichen werden. Foto: O. Schaper

 

TC platziert im April zwei Coverpictures

chemcatchem25.04. – Zwei Publikationen der Arbeitsgruppe Vorholt aus dem Lehrstuhl Technische Chemie wurden für ein Coverpicture ausgewählt. In den Veröffentlichungen in der ChemCatChem und in der Chemical Science & Technology werden neue Methoden zur Herstellung von Seifen aus Nachwachsenden Rohstoffen beschrieben.

 

Leibniz-Lecture mit Prof. Sadowski

leibnizlecture25.04. – Im German House in New York richtete am 05.04.2017 die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), das Verbindungsbüro der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) sowie das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) eine Leibniz-Lecture aus. Prof. Gabriele Sadowski, Leibniz-Preisträgerin und Leiterin des Lehrstuhls Thermodynamik sprach dort zum Thema "Thermodynamische Stabilität und Bioverfügbarkeit von pharmazeutischen Wirkstoffen". In ihrem Vortrag thematisierte Sadowski u.a. die Problematik der oftmals ungünstigen Löslichkeitseigenschaften aktiver pharmazeutischer Wirkstoffe (API).

Das DWIH ist eine wichtige Plattform für die Präsentation von Spitzenforschung aus Deutschland und Nordamerika. (Foto: Nathalie Schueller).

 

Prof. Vogt wird Nachfolger von Prof. Behr am Lehrstuhl Technische Chemie

vogt05.04. – Der Lehrstuhl Technische Chemie (Chemische Verfahrenstechnik) freut sich darauf, den Nachfolger von Professor Dr. Arno Behr begrüßen zu können. Der Nachfolger ist Professor Dr. Dieter Vogt, der zuletzt an der School of Chemistry der Universität Edinburgh/Schottland tätig war. Herr Vogt forscht – wie sein Vorgänger – auf dem Gebiet der „Angewandten homogenen Katalyse“. Sein Forschungsmotto ist: „Homogeneous Catalysis: From molecules to processes; from understanding to sustainable production“. Damit ergeben sich für die Studierenden der Fakultäten BCI und CCB in naher Zukunft neue interessante Themen für Bachelor- und Masterarbeiten sowohl im Bereich der chemischen Forschung im Labor, als auch an den Miniplants im Technikum der Technischen Chemie.

Herr Vogt hat zum Sommersemester 2017 seine Arbeit an der TU Dortmund aufgenommen. Beide TC-Professoren, Behr und Vogt, teilen die Lehrveranstaltungen der TC unter sich auf. Durch diese Überlappung ist gewährleistet, dass in der Ausbildung der Studierenden keine Lücke entsteht und ein fließender Übergang stattfindet.

 

Niklas Haarmann erhält Hans-Uhde-Preis 2017

Foto: Golsch14.03. - Für seine Masterarbeit "Comparison of the Equations of State PC-Saft and SAFT-γ Mie for Modelling Binary Mixtures" wurde Niklas Haarmann mit dem Hans-Uhde-Preis 2017 ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch! Haarmann beschäftigte sich in seiner Arbeit mit Modellen für die Löslichkeit von Wirkstoffen. Die Preisübergabe erfolgte durch den Kuratoriumsvorsitzenden der Hans-Uhde-Stiftung, Guido Baranowski, im Beisein der Rektorin Prof. Ursula Gather während einer Feierstunde im Hause der thyssenkrupp Industrial Solutions AG. Haarmann ist mittlerweile wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Thermodynamik. (Foto: Golsch)

 

 

Vortragspreis auf dem ProcessNet Jahrestreffen

hohmann09.03. – Der Konferenzbeitrag „Suspension Flow Characteristics, Solid Phase Axial Dispersion and Product Size Distribution in a Continuous Tubular Crystallizer“ wurde auf dem „ProcessNet Jahrestreffen – Mechanische Flüssigkeitsabtrennung und Kristallisation 2017“ mit dem diesjährigen Vortragspreis ausgezeichnet. An dem Beitrag waren mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fakultät BCI beteiligt: Lukas Hohmann, Lehrstuhl Apparatedesign, Thorsten Greinert, Lehrstuhl Thermodynamik, Martin Matuschek, Lehrstuhl Apparatedesign, Kerstin Wohlgemuth, Lehrstuhl Anlagen- und Prozesstechnik und Norbert Kockmann, Lehrstuhl Apparatedesign. Herzlichen Glückwunsch! Der Beitrag wurde auf der Konferenz von Herrn Hohmann präsentiert.

 

Publikation in Nature

rauner meuris tiller03.03. – Erstmals in der Geschichte der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen haben Prof. Jörg Tiller, Nicolas Rauner und Monika Meuris vom Lehrstuhl Biomaterialien und Polymerwissenschaften einen Artikel in Nature publiziert. Herzlichen Glückwunsch! In „Enzyme-induced mineralization generates ultrastiff and tough hydrogels with tunable mechanics“ beschreiben die Forscher ein von ihnen entwickeltes Hydrogel mit ultrasteifen und zähen Eigenschaften.

 

Fakultät BCI stellt Imagefilm vor

bci imagefilm30.01. – Heute war Premiere für den Imagefilm der Fakultät BCI. "Vorhang auf" hieß es zunächst für den Kreis der Lehrstuhlinhaber/in der Fakultät BCI. Ab sofort ist der Film auf der Webseite der Fakultät veröffentlicht. Der Imagefilm entstand unter der Federführung des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit sowie der engagierten Mitwirkung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Studierenden der Fakultät BCI. Gedreht wurde nicht nur in Laboren und Hörsälen, sondern auch unter Zuhilfenahme von Drohnen auf dem Campus sowie bei Tag und in der Nacht. Herzlichen Dank allen Beteiligten für ihr Engagement bei der Verwirklichung dieses Projektes. Hier einige Eindrücke von den Dreharbeiten.

 

24 Studierende der Fakultät BCI erhalten ein Deutschlandstipendium

deutschlandstipendium201726.01. – Im Rahmen des Empfangs „Stifter treffen Stipendiaten" im Westfälischen Industrieklub erhielten 24 Studierende der Fakultät BCI die Urkunden zu dem ihnen ab dem WS 2016/17 gewährten Deutschlandstipendium. Die Stipendien gehen an leistungsstarke und talentierte Studierende und werden hälftig vom Bund sowie privaten Stiftern und Unternehmen finanziert. Zu den Förderern der BCI-Studierenden gehören BASF SE, Bayer Science & Education Foundation, Bernd Jochheim Stiftung, Cargill Deutschland GmbH, Clariant Produkte GmbH, Evonik Industries AG, Lanxess AG, MLP Finanzdienstleistungen AG, Rotary Club Dortmund-Hörde, Sparkasse Dortmund und Studienstiftung der TU Dortmund. Allen Förderern herzlichen Dank für ihr Engagement.

 

Zur Anmeldung