Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Stipendien

Deutschlandstipendien an der BCI

Die TU Dortmund und Fakultät BCI beteiligen sich an den "Deutschlandstipendien". 

Bei der Auswahl der Deutschlandstipendiaten/innen werden besonders berücksichtigt:

  • Leistung und Begabung: Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung unter besonderer Berücksichtigung für das Studienfach relevanter Einzelnoten bei Studienanfängern/innen bzw. die bisher erbrachten Leistungen bei bereits immatrikulierten Studierenden
  • Potenzial der Bewerber/innen: besondere Erfolge, Auszeichnungen, Preise, eine vorausgegangene Berufstätigkeit und Praktika, außerschulisches oder außerfachliches Engagement, besondere persönliche oder familiäre Umstände.

Derzeit vergibt die Fakultät BCI Stipendien mit den folgenden Unternehmen:

Neben der finanziellen Förderung bieten viele beteiligte Unternehmen und Vereine ebenfalls eine immaterielle Förderung z.B. durch Workshops oder Unternehmenstage an.

Stipendienhöhe

Die finanzielle Förderung beträgt 300 EUR monatlich und ist auf ein Jahr befristet. Eine Verlängerung ist möglich, sofern die Stipendiengeber einverstanden sind und der/die Student/-in sich in der Regelstudienzeit befindet.

Voraussetzungen

Eine Bewerbung ist möglich für zukünftige und aktuelle Studierende der Technischen Universität Dortmund / Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen. Antragsteller müssen sich innerhalb der Regelstudienzeit befinden. (Das schließt nicht aus, dass einzelne Prüfungen noch nachgeschrieben werden, sondern bezieht sich nur darauf, dass z. B. Bachelorstudierende sich nicht in einem höheren als im 7. Semester befinden.)  Die von Cargill Deutschland GmbH und Lanxess Deutschland GmbH mitfinanzierten Stipendien werden nur an Masterstudierende der Fakultät vergeben.

Bewerbungsverfahren

Das Auswahlverfahren beinhaltet eine Online-Bewerbung und anschließende Beurteilung und Auswahl seitens der  TU Dortmund und eines Gremiums der Fakultät BCI, dem der Dekan, der Studiendekan, der Geschäftsführer und Prof. Agar angehören. Die Stipendiengeber können bei der Auswahl der Stipendiaten/-innen beratend beteiligt sein.
Die Bewerbungsverfahren für den Förderzeitraum von 1. Oktober - 30. September beginnen am 15.8.  Hier zur Online-Anmeldung

 

Rückfragen beantwortet

Dr. P. Kerzel

Tel.: 02 31/ 7 55-23 58

Rechtliche Grundlagen des Deutschlandstipendiums

Die rechtlichen Grundlagen finden Sie im "Gesetz zur Schaffung eines nationalen Stipendienprogramms".

Über das Deutschlandstipendium hinaus existieren eine Vielzahl anderer Stipendien, für die sich Studierende oder künftige Studierende individuell bewerben können. Unterschiedliche Fristen sind zu beachten.

Ab sofort bietet die Zentrale Studienberatung  der TU Dortmund einmal wöchentlich eine Stipendiensprechstunde an:

Weitere Informationen

Links zu Stipendiendatenbanken, Stipendiengebern und mehr Informationen

Kostenfreies eBook mit 400 Stipendien

Stipendiendatenbank mystipendium.de

Bayer Stipendien

Cusanuswerk

EON

Karl-Schlotmann-Stiftung

Evangelisches Studentenwerk Villigst

Festo Bildungsfonds

Friedrich-Ebert-Stiftung

Hanns-Seidel-Stiftung

Hans-Böckler-Stiftung

Heinrich-Böll-Stiftung

Konrad-Adenauer-Stiftung

Martin-Schmeißer-Stiftung der TU Dortmund (Stipendien für Bachelor- und Masterarbeiten mit Forschungsaufenthalt im Ausland)
Naumann-Stiftung

Polchau-Stiftung

Rosa-Luxemburg-Stiftung

RWE

Stiftung der deutschen Wirtschaft

Studienstiftung des deutschen Volkes



Nebeninhalt

Kontakt

Dr.-Ing. Paul Kerzel
Geschäftsführer