Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Lehrevaluation

Allgemeines

Die Lehrevaluation gehört zu den wichtigsten Elementen der Qualitätssicherung in der Lehre. Alle Pflichtveranstaltungen der Fakultät werden evaluiert, dazu auch die meisten Wahlveranstaltungen. Die rechtlichen Grundlagen sind in der Evaluationsordnung der TU Dortmund und der Evaluationsordnung der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen geregelt.  Organisiert wird die Evaluation von der Koordinatorin für Studium und Lehre und der Fachschaft.

Ablauf der Lehrevaluation

Gegen Ende des Semesters erhalten alle Studierenden in den jeweiligen Vorlesungen einen Fragebogen. Dieser wird von den Studierenden ausgefüllt und anschließend - ohne Einsichtnahme seitens der Lehrenden - sofort wieder eingesammelt.

Das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 10 Minuten. Er enthält detaillierte Fragen zur Veranstaltung und kann hier eingesehen werden. Spezielle Fragebögen gibt es für die Evaluation der Gruppenarbeiten, der Praktika und der Projektarbeit im ersten Semester.

Die Bögen werden anschließend mit einem elektronischen Ausleseverfahren zentral in der Verwaltung ausgewertet.

Veröffentlichung der Ergebnisse

Die Ergebnisse der Lehrevaluation werden in Übersichtsform per Mail an alle Studierenden und Wissenschaftler/innen der Fakultät versandt.
1. Für Vorlesung, Übung, Skript und Gesamt werden die Einzelergebnisse der Skalafragen zu gewichteten Mittelwerten zusammengefasst.
2. Darüber hinaus wird pro Lehrveranstaltung ein Gesamtwert berechnet, indem die Mittelwerte der erhobenen Bereiche addiert und durch die Anzahl dieser Mittelwerte dividiert werden.
3.  Auf Beschluss des Fakultätsrates können diese Werte zusätzlich als Verkehrsampelsymbole und/oder relative Noten dargestellt werden. (Derzeit liegt ein solcher Beschluss nicht vor)

Umgang mit den Ergebnissen

Einmal im Semester befasst sich der Studienbeirat mit den Ergebnissen der Lehrevaluation. Er führt Gespräche mit Lehrenden, deren Evaluationsergebnisse nicht zufriedenstellend ausgefallen sind. Es können durch den Studienbeirat aber auch generelle Maßnahmen - z. B. für die Weiterbildung von Lehrenden empfohlen werden.

Unter den besten Lehrveranstaltungen wird der Lehrpreis der Fakultät vergeben. Über die Vergabe entscheidet die Fachschaft BCI. Der Lehrpreis ist mit 1000 Euro dotiert und wird jedes Jahr anlässlich des Tags des BCI vergeben.

Lehrpreisträger der BCI

  • 2019 - nicht vergeben
Lehrpreis-Pokal
  • 2018 - M.Sc. R. Goebel und M.Sc. K. Kruber  
  • 2017 - Dr.-Ing. P. Lakshmanan
  • 2016 - M.Sc. M. Kelz und M.Sc. I. Lukin
  • 2015 - Dr.-Ing. Chr. Held
  • 2014 - K. Lindner-Schwentick
  • 2013 - Dr. A. Quentmeier
  • 2012 - Dr.-Ing. K. Böttcher
  • 2011 - Dr.-Ing. D. Zander
  • 2010 - Prof. O. Kayser
  • 2009 - Prof. G. Schembecker
  • 2008 - nicht vergeben*
  • 2007 - Prof. G. Schembecker
  • 2006 - nicht vergeben*
  • 2005 - Dr. F. Katzenberg
  • 2004 - nicht vergeben*

*Bis 2009 wurde der Preis nur alle zwei Jahre vergeben.

Übersicht der Ergebnisse der Lehrevaluationen

(Bewertungsskala 1 - 5 - beste Note=1)



Nebeninhalt

Kontakt

Kirsten Lindner-Schwentick
Koordinatorin für Lehre und Studium