Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

2016

Zurück zum Archiv.

Rudolf-Chaudoire-Preis geht an Dr. Juliane Merz

chaudoire2016merzweb_Meldung

22.11.2016 – Dr. Juliane Merz, Nachwuchswissenschaftlerin am Lehrstuhl Anlagen- und Prozesstechnik hat den Rudolf-Chaudoire-Forschungspreis für ihre herausragenden Leistungen erhalten. Herzlichen Glückwunsch! Die Ehrung fand im festlichen Rahmen im Rudolf-Chaudoire-Pavillon statt. Das Preisgeld dient zur Unterstützung eines Forschungsaufenthaltes im Ausland. Dem im Ruhrgebiet verankerten Industriellen Rudolf-Chaudoire war die Förderung der Berufsbildung junger Menschen ein besonderes Anliegen. Aus den Erträgen des Stiftungskapitals der aus dem Vermächtnis von Chaudoire hervorgegangenen Stiftung werden jedes Jahr zwei Forscher/innen gefördert, die ihre Forschung durch internationale Kooperationen vorantreiben. Merz wird mit Hilfe des Preisgeldes einen Forschungsaufenthalt am Georgia Institute of Technology in Atlanta, USA finanzieren. Weitere Informationen. (Foto: TU Dortmund/Nikolas Golsch)

 

Prof. Górak ist neues Mitglied der acatech

gorak_fotografbaege_ho_Meldung

08.11.2016 – Prof. Andrzej Górak, Lehrstuhl Fluidverfahrenstechnik der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen, wurde in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) aufgenommen. Die Mitgliederversammlung wählte ihn aufgrund seiner herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Fluidverfahrenstechnik sowie seiner Reputation zum neuen Mitglied der Akademie. Herzlichen Glückwunsch! Górak wird seine Expertise in die Beratung von Politik und Gesellschaft einbringen. Die acatech vertritt die deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland. U.a unterstützt sie den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und fördert den technikwissenschaftlichen Nachwuchs. Neben Prof. Sadowski ist Prof. Górak mittlerweile das zweite Mitglied der Fakultät BCI in der acatech. (Foto: R. Baege)

 

Prof. Lütz in den Lenkungskreis der Fachgemeinschaft Biotechnologie der DECHEMA gewählt

Stephan_Luetz_Meldung

15.09.2016 – Prof. Stephan Lütz wurde während der ProcessNet Jahrestagung in Aachen in den Lenkungskreis der Fachgemeinschaft Biotechnologie der DECHEMA gewählt. Die Fachgemeinschaft Biotechnologie bildet in Form von zahlreichen Gremien die vielfältige biotechnologische Forschungslandschaft in Deutschland ab. Der Lenkungskreis ist u.a. zuständig für die Koordination der Aktivitäten der Fachgemeinschaft Biotechnologie und macht Vorschläge für strategische Initiativen. Er besteht aus 10 Mitgliedern, die sich i.d.R. paritätisch aus Mitgliedern aus akademischer Forschung und Industrie zusammensetzen. Wir wünschen Prof. Lütz viel Erfolg bei dieser Aufgabe.

 

Arnold-Eucken-Preis an Dr. Zeiner

zeiner_neu_Meldung

14.09.2016 – Im Rahmen der ProcessNet Jahrestagung wurde Herr Dr. Tim Zeiner (Lehrstuhl Fluidverfahrenstechnik) mit dem Arnold-Eucken-Preis geehrt. Der Preis ist ein Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler und wird für herausragende Leistungen in der Verfahrenstechnik vergeben. Der Preis wird seit 1956 jährlich von der VDI-Gesellschaft für Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (GVC) vergeben und ist nach Arnold Eucken, einem deutschen physikalischen Chemiker, benannt worden. Herzliche Glückwünsche an den Preisträger.

 

Ministerin Schulze und Delegation der Universität Lodz an der TU Dortmund

ministerinschultze_gr_Meldung

12.09.2016 – Während des Besuchs einer polnischen Delegation um den Rektor der Universität Lodz, Prof. Wiak, an der TU Dortmund gab es den Kick-off des Projektes INVITES. In dessen Rahmen sollen Technologien zum Abscheiden von CO2 entwickelt werden, das in der Industrie und in Kraftwerken entsteht. Dafür sollen neue chemische und biologische Aktivatoren entwickelt und Anlagen und Anlagenbauteile konstruiert werden. Forschung und Entwicklung in diesem Bereich soll auch im Technikum des von Prof. Górak geleiteten Lehrstuhls Fluidverfahrenstechnik erfolgen. Anlass für den Besuch der Ministerin und der polnischen Delegation war die Unterzeichnung eines Letters of Intent zur Ausweitung einer bestehenden Kooperation der verfahrenstechnischen Fakultäten auf die gesamte Universität (Foto: Oliver Schaper).

 

Posterpreis für Safa Kutup Kurt

posterpreiskurt2016_Meldung

18.07.2016 – M.Sc. Safa Kutup Kurt (Arbeitsgruppe Apparatedesign) hat auf der ASME-ICNMM2016 (International Conference on Nano-, Micro-, Minichannels) in Washington DC, USA, den Posterpreis für seinen Beitrag „Modular Concept of a Smart Scale Helically Coiled Tubular Reactor for Continuous Operation of Multiphase Reaction Systems“ gewonnen. Es gratulieren Prof. Amy Betz, Kansas State University, sowie Prof. Norbert Kockmann. Dieser Posterpreis ist einer von 4 Preisträgern aus einem internationalen Feld von fast 50 Beiträgen und wurde von einer hochrangigen Jury vergeben. Wir gratulieren ganz herzlich!

 

Prof. Gabriele Sadowski als Prorektorin gewählt

sadowski_2

20.06.2016 – Prof. Sadowski (Lehrstuhl Thermodynamik) übernimmt neue Aufgaben in der Hochschulleitung der TU Dortmund. Mit großer Mehrheit wurde sie am 17.06.2016 von der Hochschulwahlversammlung der TU Dortmund zur Prorektorin gewählt. Prof. Sadowski wird dieses Amt am 01.09.2016 antreten und das Ressort Forschung übernehmen. Die Fakultät BCI gratuliert sehr herzlich zur Wahl und wünscht viel Erfolg bei der neuen verantwortungsvollen Aufgabe.

 

Posterpreis für Juliane Merz und Jonas Krause

merzkrauseposterpreis_mini_Meldung

10.05.2016 – Mit mehreren Beiträgen waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls Anlagen- und Prozesstechnik an der Himmelfahrtstagung „New Frontiers for Biotech-Processes“ vom 02.-04.05.2016 in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz beteiligt. Für ihr Poster “Biocatalyst immobilization by centrifugal forces to enable continuous conversion and in situ product removal” wurden Juliane Merz und Jonas Krause von der Jury mit dem Posterpreis geehrt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Prof. Engell erfolgreich mit Horizon 2020 Antrag CoPro

engell_neu_Meldung

03.05.2016 – Nach der hervorragenden Begutachtung des von Prof. Sebastian Engell (Lehrstuhl Systemdynamik und Prozessführung) koordinierten Projektantrages CoPro – „Improved energy and resource efficiency by better coordination of production in the process industries“ wird das Forschungsprojekt nun im Rahmen des EU-Forschungsrahmenprogramms HORIZON 2020 ab Anfang 2017 über einen Zeitraum von 3,5 Jahren gefördert. Das Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Software für die Prozessüberwachung und die optimale Planung und Lenkung von Fabriken, Industrieanlagen und Industrieparks unter sich dynamisch verändernden Marktbedingungen. Das Projekt CoPro, an dem 17 Partner aus 8 Ländern als Public Private Partnership beteiligt sind, wird mit insgesamt 6 Mio. EUR gefördert, von denen 900.000 EUR an die TU Dortmund gehen. Prof. Engell wird das Forschungsprojekt leiten. Wir gratulieren herzlich und wünschen einen erfolgreichen Projektverlauf.

 

Alexander von Humboldt-Stipendiatin, Dr. Ji forscht am Lehrstuhl Thermodynamik

ji_web

18.04.2016 – Frau Dr. Yuanhui Ji hat im Jahr 2011 eines der sehr begehrten und renommierten Stipendien der Alexander von Humboldt-Stiftung erhalten und forscht seitdem am Lehrstuhl Thermodynamik der Fakultät BCI. Sie hat eine eigene Arbeitsgruppe aufgebaut und forscht auf dem Gebiet der Löslichkeit und dem Freisetzungsverhalten von kristallinen und amorphen Arzneimitteln sowie der Thermodynamik und der Stabilität von Arzneimittelformulierungen. Dr. Ji hat während ihres bisherigen Aufenthaltes in Dortmund 11 Beiträge in namhaften Journalen veröffentlicht sowie ihre Forschungsergebnisse auf 18 Konferenzen vorgestellt. Frau Ji wird ab Juni 2016 eine Professur an der Southeast University in Nanjing, China übernehmen. Wir gratulieren herzlich!