Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Allgemeines

VersuchsaufbauDie Fakultät für Bio- und Chemieingenieurwesen der TU Dortmund ist in ihrer Ausrichtung eine der größten und erfolgreichsten Deutschlands.

Tätig in vielen Bereichen des Chemieingenieurwesens und des Bioingenieurwesens engagiert sie sich für die Entwicklung und Verbesserung von sicheren, ressourcen- und umweltverträglichen Prozessen und Produkten für die chemische Industrie und die biotechnologische Industrie. Dieses Leitmotiv findet sich nicht nur in der Forschung, sondern auch in der Lehre wieder.

Lehre

Die Fakultät bietet vor allem deutschsprachige Programme für das Chemie- und Bioingenieurwesen. Interdisziplinäre Studiengänge bereiten die Studierenden auf attraktive Karrieren in den sich stürmisch entwickelnden Branchen der Chemie- und Biotechnik vor. Die Berufsperspektiven hier sind so vielseitig wie das Studium: Absolventinnen und Abolventen der Fakultät sind in der Petrochemie, in der Lebensmittelindustrie, in chemischen und pharmazeutischen Betrieben, in der Umwelt- und Energietechnik - aber natürlich auch bei öffentlichen Einrichtungen und in der Forschung tätig.

Aufbauend auf Grundkursen in Natur- und Ingenieurwissenschaften für ein sicheres und breit angelegtes Grundlagenwissen gibt es umfangreiche Möglichkeiten der Spezialisierung in vielen Disziplinen wie der technischen Chemie, Biotechnologie, Umwelttechnik, Modellierung, Kraftwerksdesign und Optimierung. Die Qualität der forschungsorientierten Lehre wird mit hoch qualifiziertem Personal und mit bestens ausgestatteten Versuchs- und Demonstrationsanlagen, die gleichzeitig den Bezug zur Praxis garantieren, gewährleistet.

Forschung

Innovative Technologien der Chemie- und Biotechnik prägen Dortmunds neue Industrie- und Forschungslandschaft, in die die Fakultät eingebettet ist. In einer einmalig engen Verzahnung von Natur- und Ingenieurswissenschaften erbringen Forscherinnen und Forscher der Fakultät exzellente Forschungsergebnisse in zahlreichen, auch internationalen, Projekten und Kooperationen. Die Fakultät pflegt eine enge Zusammenarbeit mit lokalen außeruniversitären Forschungseinrichtungen wie dem Leibniz-Institut für analytische Wissenschaften ISAS e.V. , dem Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie und Einrichtungen im Technologiepark Dortmund.

Aufbau

Dekanat

Prof. Dr. Stephan Lütz, Dekan

Prof. Dr. Gerhard Schembecker, Prodekan für Haushalt und Struktur

Prof. Dr. Norbert Kockmann, Prodekan für Lehre und Studium

Dr. Paul Kerzel, Geschäftsführer

Kirsten Lindner-Schwentick, Koordinatorin für Lehre und Studium

13 Lehrstühle /
Arbeitsgruppen

Verbundene Institute

Leibniz-Institut für

Analytische Wissenschaften

ISAS

Administration,
Zentrale Einrichtungen

Advisory Board

Prof. Dr. Andreas S. Bommarius, Georgia Institute of Technology

Prof. Dr. Martin Strohrmann, BASF SE

Prof. Eva Soerensen, University College London



Nebeninhalt

Kontakt

Prof. Dr. Stephan Lütz
Dekan