Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

1. Platz bei PEP für das Poster „Geschichte des Bierbrauens aus verfahrenstechnischer Sicht“

Durch die Änderung der Studieneingangsphase haben in diesem Wintersemester erstmals alle Erstsemester des BIW und CIW an der Projektarbeit „Einführung in die verfahrenstechnische Produktion“ teilgenommen. Die Studierenden an der Fakultät BCI lernen dabei schon früh im Studium, wie Ingenieurinnen und Ingenieure an allgemeine Fragestellungen mit Bezug zum Studium herangehen und die gefundenen Lösungen öffentlichkeitswirksam präsentiert werden können.

150 Studierende bearbeiteten 30 verschiedene Themen von Nanotechnologie, über künstliche Intelligenz bis zu Industrie 4.0. Die Ergebnisse wurden in der PEP-Posterschau am 13.01.2020 im Rudolph-Chaudoire-Pavillon vorgestellt. Nach einer Einführung durch Prof. Kockmann (TU Dortmund), Dr. Kleinschmidt (Thyssen Krupp) und Dr. Danzer (TU Dortmund) begutachteten die Jurorinnen und Juroren die Poster und diskutierten mit den Studierenden. Der 1. Preis ging in diesem Jahr an Halil Ibrahim Bardakci, Johannes Czeranka, Dennis Eckartsberg, Frank Gawlik, Nele Oettinghaus und Lukas Schoo für das Poster "Geschichte des Bierbrauens aus verfahrenstechnischer Sicht". Herzlichen Glückwunsch! Der 2. Preis wurde für das Poster "Umfruchtung - nicht überall wo Erdbeere drauf steht, sind Erdbeeren drin" und der 3. Preis für das Poster "Verwendung von grüner Energie in der Prozessindustrie" vergeben.

PEP2020_2    PEP2020_3