Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

2017

Zurück zum Archiv.

Technikum der Feststoffverfahrenstechnik eingeweiht

technikum_Meldung

06.12.2017 – Am 4. Dezember 2017 eröffnete Prof. Markus Thommes feierlich das Technikum seines Lehrstuhls Feststoffverfahrenstechnik. In seiner Ansprache gab er einen Rückblick auf den Umbau, beginnend mit der Planung im Jahr 2014 bis zur dreijährigen Bauphase mit all ihren Meilensteinen und Hürden. Allen beteiligten Stellen sprach Thommes seinen besonderen Dank aus - der Fakultät, dem Rektorat und dem Baudezernat. Insbesondere dankte er seinem Vorgänger, Herrn Prof. Walzel für seine bedingungslose Unterstützung und den ständigen Austausch in den vergangenen Jahren.

 

Die Fakultät BCI trauert um Prof. Hanswalter Giesekus

giesekus_0

06.12.2017 – Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen trauert um Prof. Dr. rer. nat. Hanswalter Giesekus, der am 04. Dezember 2017 im Alter von 95 Jahren verstorben ist. Prof. Giesekus war von 1970 bis 1987 Professor an der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen und gehörte zur Gründergeneration der Fakultät Chemietechnik, heute BCI. Er leitete die Fakultät als Dekan und engagierte sich in mehreren Wahlperioden als Prodekan. An der Entwicklung der Fakultät BCI zu einer der führenden Forschungs- und Lehrinstitutionen in Deutschland hatte Prof. Giesekus maßgeblichen Anteil. Er leitete den Lehrstuhl Strömungsmechanik und interessierte sich besonders für den Bereich Rheologie. Auf Universitätsebene war Prof. Gieskus Mitglied im Konvent, Sprecher des Hochschullehrerrats und Vorsitzender der Senatskommission Forschung.
Wir haben einen hervorragenden und geschätzten Wissenschaftler verloren. Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen.

 

Maschinenhaus-Transferprojekt startet an der BCI

vdma_01_web_Meldung

05.12.2017 – Im Rahmen der Qualitätsverbesserung in Lehre und Studium sollen die Studiengangslayouts der Studiengänge Bio- und Chemieingenieurwesen neugestaltet werden, dabei soll die Initiative Maschinenhaus des VDMA die Fakultät unterstützen. Am 04./05. Dezember 2017 wurde an der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen das Transferprojekt des VDMA Maschinenhauses gestartet. Vertreter des VDMA stellten das Projekt vor und führten Interviews und Gespräche mit Lehrenden und Studierenden der Fakultät.

 

Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. Oliver Kayser

ehrendoktor_kayser_Meldung

30.11.2017 – Prof. Dr. Oliver Kayser (Lehrstuhl Technische Biochemie) wurde von der Karol Marcinkowski Universität der Medizinischen Wissenschaften zu Posen in Anerkennung seiner herausragenden wissenschaftlichen und persönlichen Leistungen auf dem Gebiet der Naturstoffbiosynthese und Wirkstofffindung die Ehrendoktorwürde verliehen. Die Fakultät BCI gratuliert herzlich zu dieser außergewöhnlichen Ehrung. In einem festlichen Rahmen wurde Kayser vom Rektor Prof. Dr. Jacek Wysocki und den anwesenden Dekanen der Titel verliehen. Zur Universität hat Kayser aufgrund seiner seit 2004 bestehenden engen Kooperation mit der Fakultät Pharmazie eine intensive Verbindung. Neben seinen jährlichen Besuchen als Visiting Professor, um die Vorlesung Pharmaceutical Biotechnology zu geben, hat er 13 Studierende bei ihrer Masterarbeit betreut, eine Graduierte der Karol Marcinkowski Universität promoviert und mit Kollegen den binationalen Kursus Pharma Bioengineering ins Leben gerufen.

 

DECHEMA Hochschullehrer-Nachwuchspreis an Dr. Vorholt

hochschullehrerpreis_vorholt_Meldung

28.11.2017 – Mit seinem Vortrag "Taking steps towards an intensified hydroformylation process" im DECHEMA-Haus in Frankfurt konnte Dr. Andreas Vorholt vom Lehrstuhl Technische Chemie überzeugen und gewann den Hochschullehrer-Nachwuchspreis 2017 der DECHEMA. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis wird jährlich an junge Hochschullehrer und -lehrerinnen vergeben, die kurz vor der Habilitation stehen oder diese bereits abgeschlossen haben. Bildquelle: DECHEMA e.V.

 

BCI-ChemCar besticht durch innovatives Konzept

Chemcarteam 2017

28.11.2017 – Am 20.11.2017 fand im Rahmen der Jahrestagung der ProcessNet Fachgemeinschaft Pozess-, Apparate- und Anlagentechnik (PAAT) der diesjährige ChemCar-Wettbewerb statt. Das Team der BCI nutzte zum Antrieb des Fahrzeugs den sog. Formgedächtniseffekt. Das selbsthergestellte Polymer (Ethylen-Octen-Copolymer) wird dazu auf eine definierte Länge gedehnt. Durch die anschließende Beaufschlagung des Polymers mit Dampf, welcher durch eine Oxidation von Natriumthiosulfat aus Wasser entsteht, stellt sich das Polymer in seinen ungedehnten Zustand zurück. Die freigesetzte Kraft wird für den Antrieb genutzt. Während der Wettbewerbsfahrt traten leider zwei mechanische Defekte auf, die eine reibunglose Fahrt verhinderten. Bei dem Vergleich der eingesetzten Konzepte konnte in diesem Wettbewerbsteil aufgrund der innovativen Idee der BCI-Studierenden der 1. Platz erlangt werden, sodass insgesamt der 7. Platz belegt wurde. Wir freuen uns schon auf die Ideen für das ChemCar 2018.

 

InPROMPT geht in die dritte Förderphase

inprompt

28.11.2017 – Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Fortführung der finanziellen Förderung des Transregio (TTR) 63, InPROMPT bewilligt. Am TTR 63 sind seitens BCI die Lehrstühle Fluidverfahrenstechnik, Systemdynamik und Prozessführung, Technische Chemie sowie Thermodynamik beteiligt. InPROMPT (Integrierte chemische Prozesse in flüssigen Mehrphasensystemen) hat sich zum Ziel gesetzt, innovative Produktionsprozesse zur Realisierung einer grünen Chemie der Zukunft zu entwickeln. In der nun genehmigten dritten Förderphase werden u.a. Methoden zur systematischen Auswahl von Lösungsmittelsystemen entwickelt, neue industriell relevante und anspruchsvolle chemische Reaktionen untersucht und Verfahren bis zur Erprobung in automatisierten Pilotanlagen mit Hilfe von Modellen entwickelt. Letztlich soll die Entwicklung von Verfahren beschleunigt werden. Für den TTR 63 ist Prof. Sebastian Engell Standortkoordinator an der TU Dortmund.

 

Haarmann und Terhorst erhalten DECHEMA-Studentenpreis

dechema_preis2017_Meldung

28.11.2017 – Die an der Fakultät BCI als Doktoranden tätigen Mitarbeiter Niklas Haarmann (Lehrstuhl Thermodynamik) und Michael Terhorst (Lehrstuhl Technische Chemie) sind mit dem diesjährigen DECHEMA-Studentenpreis ausgezeichnet worden. Hierzu unseren herzlichen Glückwunsch! Haarmann erhielt den Preis für das Fachgebiet Chemische Verfahrenstechnik / Chemieingenieurwesen, Terhorst für das Fachgebiet Technische Chemie. Vergeben werden die Preis jährlich an Studierende, die sich bei hervorragenden fachlichen Leistungen durch ein kurzes und somit effizientes Studium ausgezeichnet haben. Bei der Preisvergabe berücksichtigt wurde ebenfalls das Engagement außerhalb des Studiums. Bildquelle: DECHEMA e.V.

 

Habilitation Dr.-Ing. Christoph Held

held2017n

20.11.2017 – Auf Beschluss des Fakultätsrates und aufgrund der eingereichten Habilitationsschrift "Thermodynamics of Bioreactions" wird Herrn Dr.-Ing. Christoph Held vom Lehrstuhl Thermodynamik die Venia Legendi für das Fachgebiet "Thermodynamik" verliehen. Herzlichen Glückwunsch! Held hatte vorab im Rahmen des öffentlichen Habilitationsvortrags über "Nutzen von Phasenverhalten zur Vorhersage biochemischer Reaktionen" referiert und sich den Fragen des Auditoriums gestellt.

 

Verbundprojekt PRODIGY gestartet

prodigylogo_Meldung

17.11.2017 – Der Startschuss für die Arbeiten am vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekt PROGIGY (Process-directed drug generation in yeast) ist gefallen. An dem Projekt sind neben den Partnern RWTH Aachen und Lead Discovery Center GmbH die drei Lehrstühle Bioprozesstechnik, Technische Biochemie und Technische Biologie der Fakultät BCI beteiligt. Die Koordination des Projektes erfolgt durch Prof. Markus Nett. Das Vorhaben ist im Bereich Produktion medizinisch relevanter Naturstoffe angesiedelt. Es soll eine Hefe erzeugt werden, die ein geeignetes Wirtssystem für die Produktion von Polyketiden und nichtribosomalen Peptiden darstellt. Viele dieser Verbindungen sind bislang nur über ihre natürlichen Produzenten zugänglich, die jedoch nur selten den industriellen Ansprüchen genügen. Die Hefe wird im Rahmen einer integrierten Prozessentwicklung unter Berücksichtigung prozesstechnischer, biotechnologischer und ökonomischer Gesichtspunkte generiert.

 

Vorlesung zur Äsop-Fabel Schilfrohr und Ölbaum

aesopvorlesung_web_Meldung

13.11.2017 – Im Rahmen des Projektes "Eine Uni - Ein Buch", bei dem sich die TU Dortmund mit den Fabeln Äsops in unterschiedlichster Weise beschäftigt, beteiligt sich die Fakultät BCI mit mehreren Veranstaltungen. In seiner heutigen Vorlesung thematisierte Dr. Frank Katzenberg (Lehrstuhl für Biomaterialien und Polymerwissenschaften) die Fabel "Schilfrohr und Ölbaum". In dieser Fabel geht es um die Frage, mit welchen Strategien die beiden verschiedenen Pflanzen den Belastungen durch Wind begegnen. Mit einer Vielzahl von Experimenten sowie beeindruckenden Beispielen erläuterte Katzenberg, wie die gewählten Strategien auch im Bereich der Technik umgesetzt werden und was passiert, wenn dabei Fehler gemacht werden.

 

Großer Andrang bei der BCI am Tag der offenen Tür

tagderoffenentuer2017_web_Meldung

13.11.2017 – Das von der Fakultät BCI im Rahmen des „Tages der offenen Tür der TU Dortmund“ angebotene Programm war offensichtlich wieder sehr attraktiv. So konnten zu den Veranstaltungen ca. 200 Besucher/innen begrüßt werden. Der Vortrag "Pflanzenbiotechnologie - Neue Wege zur grünen Chemie" lockte viele interessierte Zuhörer/innen an, die über die Herstellung von Wirkstoffen unter Beteiligung von Pflanzen informiert wurden. In dem auch im Zuge der KinderUni angebotenen Experimentalvortrag „Wann platzt eine PET-Flasche“ wurde ein entsprechender Teststand vorgeführt sowie zur Freude der Kinder eine Flasche zum Bersten gebracht. Viele Schüler/innen und Eltern wurden beim anschließenden Vortrag über die Studiengänge BIW und CIW sowie die zugehörigen Berufsbilder informiert.

 

Lehrstuhl APT gewinnt BCI-Cup 2017

bci_cup2017_Meldung

19.10.2017 – Am 14.10.2017 fand der BCI-Cup 2017 statt, das jährliche Fußballturnier der Lehrstühle und Arbeitsgruppen der Fakultät BCI. Bei herrlichem Herbstwetter beteiligten sich acht Mannschaften an dem Wettkampf und kämpften in einer Vor- und Zwischenrunde um gute Positionen für die Endrunde. Diese gestaltete sich sehr spannend, da alle Spiele erst im 7 m-Schießen entschieden wurden. Letztendlich setzte sich die Mannschaft der APT in einem packenden Finale durch und gewann nach 2006 zum zweiten Mal den Pokal. Herzlichen Glückwunsch! Ein besonderer Dank geht an die AD für die Ausrichtung des Turniers.

 

Delegation der Mossul Universität besucht Fakultät BCI

mossul_university_gross_Meldung

19.10.2017 – Bei einem Besuch der Universität Mossul, einer Partneruniversität der TU Dortmund, diskutierten mehrere Fakultäten der TU u.a. über die Perspektive für einen Wiederaufbau der Mossul University sowie die Ausrichtung eines interdisziplinären workshops. In diesem Zusammenhang besuchte eine Abordnung auch die Fakultät BCI. Die Gäste informierten sich bei Vorträgen und Laborführungen über die Lehre und Forschung der Fakultät BCI. Ansätze für mögliche gemeinsame Forschungsaktivitäten sowie einen Austausch von Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurden sondiert.

 

Dr. Andreas Vorholt erhält Carl-Zerbe-Preis

vorholt_carl_zerbe_preis_2017_gross_Meldung

17.10.2017 – Der diesjährige Förderpreis der "Deutschen wissenschaftlichen Gesellschaft für Erdöl, Erdgas und Kohle (DGMK)" ist an Dr. Andreas Vorholt vom Lehrstuhl Technische Chemie vergeben worden. Herzlichen Glückwunsch! Mit dem Carl-Zerbe-Preis zeichnet die DGMK Vorholt für seine herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet der katalytischen Prozesse in Ein- und Mehrphasensystemen sowie des Einsatzes neuer Reaktorkonzepte in der homogenen Übergangsmetallkatalyse aus. Die Übergabe des Preises erfolgte anlässlich der DGMK-Tagung "Petrochemistry and Refining in a Changing Raw Materials Landscape" am 09.10.2017 in Dresden.

 

Rottendorf-Preis für Dr. Christoph Brandenbusch

1012do-Rottendorf_Preisverleihung_2017_Schaper_81_preview_Meldung

13.10.2017 – Dr. Christoph Brandenbusch (Lehrstuhl Thermodynamik) wurde am 12. Oktober 2017 für seine Arbeiten zur Thermodynamik der Aufarbeitung von Biopharmazeutika mit dem Rottendorf-Preis für Pharmazie geehrt. Dieser Preis wird alle zwei Jahre von der Rottendorf-Stiftung vergeben. Wir freuen uns, dass mit Christoph Brandenbusch erstmals ein Forscher der TU Dortmund ausgezeichnet wurde und gratulieren sehr herzlich!

(Photo: O. Schaper)

 

Ruchir Ravindra gewinnt ersten Preis der Biotechnical Design Competition

Biotechnical_Design_competition_Meldung

11.10.2017 – Bei der erstmalig in diesem Jahr veranstalteten Biotechnical Design Competition erlangte der PSE-Student Ruchir Ravindra den ersten Preis. Herzlichen Glückwunsch! In einem internationalen Team beschäftigte sich Ravindra zusammen mit zwei Studierenden der TU Delft und dem Karlsruher Institute of Technology mit dem Thema "Conceptual Process Design of a Bevacizumab Biosimilar Production". Der Wettbewerb wird von der European Society for Biochemical Engineering Sciences (ESBES) in Kooperation mit der American Chemical Society's Biochemical Technology Devision (ACS-BIOT) veranstaltet. Teilnehmen können Master-Studierende und Doktoranden aus USA und Europa. Die Finalrunde und Preisverleihung fand während des 10. World Congress of Chemical Engineering (WCCE) in Barcelona statt.

 

Habilitation Dr.-Ing. Christoph Brandenbusch

brandenbusch2017n

11.10.2017 – Bei der erstmalig in diesem Jahr veranstalteten Biotechnical Design Competition erlangte der PSE-Student Ruchir Ravindra den ersten Preis. Herzlichen Glückwunsch! In einem internationalen Team beschäftigte sich Ravindra zusammen mit zwei Studierenden der TU Delft und dem Karlsruher Institute of Technology mit dem Thema "Conceptual Process Design of a Bevacizumab Biosimilar Production". Der Wettbewerb wird von der European Society for Biochemical Engineering Sciences (ESBES) in Kooperation mit der American Chemical Society's Biochemical Technology Devision (ACS-BIOT) veranstaltet. Teilnehmen können Master-Studierende und Doktoranden aus USA und Europa. Die Finalrunde und Preisverleihung fand während des 10. World Congress of Chemical Engineering (WCCE) in Barcelona statt.

 

Wacker-Preise 2017 für beste Bachelor-Abschlüsse

wackerbachelorpreis_biw_buitkamp_Meldung

04.10.2017 – Wir gratulieren der Preisträgerin und dem Preisträger, die am Tag des BCI die Bachelorpreise der Wacker Chemie AG erhielten. In diesem Jahr ging der Preis im Bereich Bioingenieurwesen an B.Sc. Nora Buitkamp. Im Studiengang Chemieingenieurwesen wurde der Preis an B.Sc. Keng-Yip Chai verliehen. Die Preise überreichten Nils Becker (Alumnus der TU DO) und Markus Huber von der Wacker Chemie AG aus Burghausen (Fotos: O. Schaper).

 

Bayer AG Masterpreise 2017

bayermasterpreis_biw_hagemann_Meldung

04.10.2017 – Während des Tag des BCI wurden die Bayer AG Masterpreise 2017 an besonders erfolgreiche Masterabsolventinnen und -absolventen vergeben. Im Studiengang Chemieingenieurwesen ging der Preis an M.Sc. Marcel Möller. Im Studiengang Bioingenieurwesen wurde M.Sc. Isabell Hagemann ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch! Überreicht wurden die Preise durch Dr. Uwe Stelzer, Bayer AG. (Fotos: O. Schaper

 

Tag des BCI und Studienabschlussfeier 2017

studienabschlussfeier schaper_122_gr_Meldung

04.10.2017 – Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen beging am 29.09.2017 den jährlichen Tag des BCI im festlich geschmückten Hörsaal des Seminarraumgebäudes I der TU Dortmund. Das wissenschaftliche Programm der Festveranstaltung stand unter dem Thema „Prozessführung“.

 

Erste gemeinsame Promotion der TU Dortmund und der Lodz University of Technology

bareckan_Meldung

21.09.2017 – Erstmalig wird im Rahmen des „Agreement on Joint Doctoral Agreements“ zwischen der Lodz University of Technology und der TU Dortmund ein Doktortitel vergeben. Frau Magda Helena Barecka erhält nach bestandener Prüfung am 15.09.2017 eine Promotionsurkunde aus Lodz und Dortmund. Herzlichen Glückwunsch!

 

Dritter Platz für die Brau-AG der BCI beim „8th International Brewing Contest“

brauagwettbewerbhamburg_Meldung

04.09.2017 – Das Team der im vergangenen Jahr neu gegründeten Brau-AG der Fakultät BCI konnte mit dem selbst entwickelten Pale Ale „Amber Monk“ einen hervorragenden dritten Platz auf dem „8th International Brewing Contest“ belegen. Dieses ist besonders bemerkenswert und ein toller Erfolg, da es die erste Teilnahme der BCI an einem Brauwettbewerb war. Die Veranstaltung wurde am ersten Septemberwochenende in Hamburg von der Braugemeinschaft „Campusperle“ der TU Hamburg-Harburg ausgerichtet.
Die präsentierten Biere wurden von einer hochkarätigen Fachjury, bestehend aus Esther Isaak de Schmidt-Bohländer (Inhaberin Bierland), Thomas Hundt (Braumeister BLOCKBRÄU) und Ian Pyle (Braumeister Ratsherrn) nach den Kriterien Farbe, Geschmack, Bittere, Charakter, etc. sensorisch bewertet. Das „Amber Monk“ wurde von den Juroren als „sehr harmonisch“, „handwerklich supertolles Bier“ und „super ausbalanciert“ beschrieben. Neben den sensorischen Kriterien ging auch die Präsentation des Bieres in die Bewertung mit ein. Der Wettbewerb wurde auch genutzt, um sich mit den insgesamt zwölf beteiligten Brauteams über die unterschiedlichen Biere und Erfahrungen austauschen.

 

Symposium zur Verabschiedung von Prof. Behr

behr_abschiedn_Meldung

29.06.2017 – Am 23.06.2017 fand das Symposium „Homogene Katalyse“ statt, das gleichzeitig die Abschlussfeier war für unseren ausscheidenden Leiter des Lehrstuhls für Technische Chemie, Herrn Prof. Dr. Arno Behr. In Festvorträgen von Kollegen aus Dortmund, Berlin, Aachen und Rostock wurden seine langjährigen Aktivitäten und zahlreichen Leistungen gewürdigt. Hierzu zählen beispielsweise über 250 begutachtete Fach-Publikationen, seine wichtigen Beiträge in einem Sonderforschungsbereich der Deutschen Forschungsgemeinschaft und sein tatkräftiges Mitwirken in der Öffentlichkeitsarbeit der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen.

 

Veranstaltungsreihe FrauendING erfolgreich gestartet

frauendingjuni2017_Meldung

12.06.2017 – Rund 20 Studentinnen der Fakultät BCI folgten der Einladung der Gleichstellungsbeauftragten der Fakultät BCI, Dr.-Ing. Kerstin Wohlgemuth (Lehrstuhl Anlagen- und Prozesstechnik), zur ersten Veranstaltung in der neuen Veranstaltungsreihe FrauendING am 07.06.2017. In sehr persönlicher Atmosphäre beantworteten als Gäste Prof. Gabriele Sadowski (Prorektorin der TU Dortmund und Inhaberin des Lehrstuhls Thermodynamik), Maren Zimmermann (Lehrstuhl Feststoffverfahrenstechnik), Nadine Finke-Micheel und Elisabeth Brenker (beide Gleichstellungsbüro der TU Dortmund) Fragen zu ihrem persönlichen Werdegang, zum Einstieg in eine wissenschaftliche Karriere und zu den Angeboten, mit denen die TU Dortmund speziell Studentinnen auf den Einstieg ins Berufsleben vorbereitet. Die Teilnehmerinnen waren sich einig, dass die Veranstaltung ein Erfolg war und dass man sich wieder treffen will - beim nächsten Mal mit Gästen aus der Industrie. (Bild: Die Teilnehmerinnen des ersten FrauendINGs mit dem Dekan der Fakultät BCI.)

 

Die Fakultät BCI trauert um Siegfried Weiß

Weiß_Siegfried_Bild_2_Meldung

06.06.2017 – Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen trauert um Siegfried Weiß, der am 23.05.2017 im Alter von 64 Jahren verstorben ist. Siegfried Weiß war von 1986 bis 2017 als Techniker am Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik, später Lehrstuhl für Fluidverfahrenstechnik, beschäftigt. Während seiner 31-jährigen Tätigkeit war Siegfried Weiß mit dem Aufbau und dem Betrieb unzähliger Versuchsanlagen betraut. Sein technischer Sachverstand im Bereich der Konstruktion und Fertigung wurde dabei stets von seinen Kolleginnen und Kollegen geschätzt. Zudem setzte sich Siegfried Weiß im Bereich der Lehre für die Betreuung der studentischen Praktika ein und sorgte für einen sicheren und geregelten Ablauf.

Wir werden Siegfried Weiß stets als freundlichen und hilfsbereiten Menschen in Erinnerung behalten. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Die Fakultät BCI trauert um Prof. Simmrock

simmrock_Meldung

16.05.2017 – Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen trauert um Prof. Dr. rer. nat. Karlhans Simmrock, der am 02. Mai 2017 im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Prof. Simmrock war von 1968 bis 1995 Professor an der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen sowie Leiter des Lehrstuhls Technische Chemie der TU Dortmund. In der Zeit von Juni 1969 – März 1971 war er als erster Dekan der Fakultät BCI maßgeblich an der Gründung und dem Aufbau der Fakultät beteiligt. Prof. Simmrock forschte und lehrte in den Arbeitsgebieten Statistik und mathematische Modellierung chemischer Prozesse, chemische Verfahrenstechnik, elektrochemische Verfahren mit Ionenaustauscher-Membranen sowie kooperierende Expertensysteme zur Verfahrenssynthese. Sein besonderes Interesse galt der digitalen Behandlung der chemischen Verfahrensentwicklung sowie der Elektrochemie.
Wir haben einen hervorragenden und geschätzten Wissenschaftler verloren. Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen.

 

Positive Resonanz auf Tablettier-Workshop am Lehrstuhl von Prof. Thommes

workshopthommes_schaperweb_Meldung

04.05.2017 – In Zusammenarbeit mit dem von Prof. Thommes geleiteten Lehrstuhl Feststoffverfahrenstechnik (FSV) organisierte die „Arbeitsgemeinschaft für Pharmazeutische Verfahrenstechnik“ (APV) einen Tablettier-Workshop. Die Veranstaltung fand am 26./27.04.2017 u.a. im Technikum des Lehrstuhls FSV statt. Mehr als 130 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus zehn Nationen informierten sich über die neuesten Trends in der Technologie der Tablettierung. Als Redner traten sowohl renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Tablettierung als auch Experten aus der Industrie auf. Im praktischen Teil des Workshops konnten acht laufende Tablettenpressen mit einem Ausstoß von bis zu 300.000 Tabletten pro Stunde besichtigt und direkt miteinander verglichen werden. Foto: O. Schaper

 

Prof. Vogt wird Nachfolger von Prof. Behr am Lehrstuhl Technische Chemie

vogt

05.04.2017 – Der Lehrstuhl Technische Chemie (Chemische Verfahrenstechnik) freut sich darauf, den Nachfolger von Professor Dr. Arno Behr begrüßen zu können. Der Nachfolger ist Professor Dr. Dieter Vogt, der zuletzt an der School of Chemistry der Universität Edinburgh/Schottland tätig war. Herr Vogt forscht – wie sein Vorgänger – auf dem Gebiet der „Angewandten homogenen Katalyse“. Sein Forschungsmotto ist: „Homogeneous Catalysis: From molecules to processes; from understanding to sustainable production“. Damit ergeben sich für die Studierenden der Fakultäten BCI und CCB in naher Zukunft neue interessante Themen für Bachelor- und Masterarbeiten sowohl im Bereich der chemischen Forschung im Labor, als auch an den Miniplants im Technikum der Technischen Chemie.

 

Fakultät BCI stellt Imagefilm vor

bci_imagefilm_Meldung

30.01.2017 – Heute war Premiere für den Imagefilm der Fakultät BCI. "Vorhang auf" hieß es zunächst für den Kreis der Lehrstuhlinhaber/in der Fakultät BCI.

 

Förder- und Alumniverein BCI gegründet

alumniverein_Meldung

25.01.2017 – Am 20.01.2017 wurde der „Förder- und Alumniverein der Fakultät BCI“ gegründet. Zweck des Vereins sind die „Förderung von Wissenschaft und Forschung und die Erhaltung, Förderung und Stärkung der Beziehungen und des Erfahrungsaustausches zwischen Wissenschaft und beruflicher Praxis.“ 22 Gründungsmitglieder, ehemalige und aktuelle Studierende sowie Angehörige der BCI, beschlossen die Satzung und wählten den ersten Vorstand. Zum Vorsitzenden wurde der ehemalige Absolvent der Chemietechnik Günter Brockmeier gewählt. Sobald die Formalitäten beim Vereinsgericht abgeschlossen sind, können alle Personen Mitglied werden, die das Vereinsziel teilen; Studierende zahlen 10 € Beitrag, alle anderen 50 €. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Praktikum 2.0 gestartet

praktikum2_0_schaper_Meldung

20.01.2017 – Rund 400.000 Euro investiert und die Didaktik neu strukturiert – in der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen wurde am Mittwoch, 18. Januar, das Praktikum 2.0 offiziell gestartet.