Sprungmarken

Servicenavigation

  • German
  • English (United Kingdom)

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Fakultät

Direkt zu:

Die Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen besitzt das Gütesiegel des FTMV für eine hohe Qualität in Forschung, Lehre und Organisation.

Sie sind derzeit nicht angemeldet.

Nebeninhalt

Äsop@BCI

 

 

 

 

BCI Imagefilm

bci imagefilm2017 small

(Bild Oben ANKLICKEN um Film zu starten)

Hauptinhalt - Intranet

Aktuelles

Dritter Teach'n Tech-Tag am 27.06.2018

tt mini18.04. - Bereits zum 3. Mal startet am 27.06.2018 der fakultätsweite Teach'n Tech-Tag und bietet allen Angehörigen der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen und interessierten Gästen ein Dialogforum für den Austausch über Studium und Lehre. Zehn Jahre nach Einführung der Bachelorstudiengänge an der Fakultät ist es an der Zeit für ein Fazit: Was hat sich bewährt, was kann verbessert werden? Unter dem Motto: BCI 2020 - Fit für die Zukunft  wird die geplante Neugestaltung der Bachelorstudiengänge Bio- und Chemieingenieurwesen im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen.

Hier entlang zur Anmeldung und zu mehr Details

 

Emerging Trends in Natural Product Biotechnology

biozentrum veranstaltungn03.04. – Das Biozentrum der Fakultät BCI richtet am 20./21.09.2018 das wissenschaftliche Symposium „Emerging Trends in Natural Product Biotechnology“ aus. Das englischsprachige Programm umfasst u.a. die Themen Systems Biotechnology, Pathway Engineering, Biocatalysis und Orthogonal Biosynthesis. Die Deadline zur Einreichung von Beiträgen ist der 15.07.2018. Hier finden Sie weitere Informationen sowie Anmeldeformulare.

 

Sadowski und Held erhalten Preis aus University Research Program

held sadowski28.03. – Prof. Gabriele Sadowski und Dr. Christoph Held (Lehrstuhl Thermodynamik) haben im Rahmen des „University Research Programs“ der Firma AVEVA, ein führendes internationales Unternehmen im Bereich „Engineering and Industrial Software“, einen Preis in Höhe von 100.000 USD gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis wurde von AVEVA für das Thema "New thermodynamic method for next generation simulation" vergeben. Ziel des Projektes war die Implementierung prädiktiver thermodynamischer Modelle wie electrolyte PC-SAFT für technisch relevante Prozesse zur Prozessoptimierung. In Zukunft sollen bislang genutzte Aktivitätskoeffizienten-Modelle ersetzt werden, um die Vielzahl von nötigen Modellparametern zu reduzieren sowie die Modell-Extrapolierbarkeiten zu verbessern. Hier gibt es weitere Informationen zum Preis.

 

Neuer Studierenden-Wettbewerb chemPLANT

chemplantlogo21.03. - Die kreativen jungen Verfahrensingenieure (kjVI) vom VDI-GVC, bekannt durch die Austragung des ChemCar-Wettbewerbs, haben für das Sommersemester 2018 einen weiteren, neuen Studierenden-Wettbewerb ins Leben gerufen: chemPLANT. Der Wettbewerb soll Studierende für die Prozessplanung und Konzeptionierung neuer Anlagen begeistern und zum Querdenken anregen. Die zu bearbeitende Aufgabenstellung stammt von einem Konsortium aus Industrieunternehmen und umfasst dabei auch Themenfelder wie Nachhaltigkeit sowie Digitalisierung und Industrie 4.0. Gearbeitet wird in Teams von zwei bis max. fünf Studierenden. Bei erfolgreicher Teilnahme werden auf das Studium anrechenbare Credits erlangt. Hier gibt es weitere Informationen und das Anmeldeformular.

 

Hans-Uhde-Preis an Carsten Asmanoglo

hansuhde preis2018 schaper08.03. - Für seine Masterarbeit "Modelling and Optimization of Adsorptive Reactor Concepts for the rWGS Reaction" wurde Carsten Asmanoglo mit dem Hans-Uhde-Preis 2018 ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch! Asmanoglo beschäftigte sich in seiner Arbeit mit der Modellierung und Optimierung adsorptiver Reaktorkonzepte für die Retrokonvertierungsreaktion. Die Preisübergabe erfolgte durch den Kuratoriumsvorsitzenden der Hans-Uhde-Stiftung und Vorsitzenden der Gesellschaft der Freunde der TU Dortmund, Guido Baranowski, während einer Feierstunde im Hause der thyssenkrupp Industrial Solutions AG. Asmanoglo ist mittlerweile wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Chemische Verfahrenstechnik. (Foto: O. Schaper)

 

Klausurtagung BCI 2018

retreat bearbeitet web21.02. – Am vergangenen Wochenende haben sich die Leiter/innen der Lehrstühle und Arbeitsgruppen der Fakultät BCI mit dem Dekanat zu ihrer alljährlichen Klausurtagung getroffen. Schwerpunktmäßig ging es um das Thema Lehre an der Fakultät BCI. Unter Beteiligung eines externen Moderators wurde u.a. über eine Neustrukturierung der Studiengänge diskutiert. Die erarbeiteten Anregungen müssen nun in den zuständigen Gremien der Fakultät BCI konkretisiert werden.

 

Ministerin für Kultur und Wissenschaft besucht die Fakultät BCI

gast ministerin pfeifferpoensgen14.02. - Am 13.02.2018 besuchten die NRW-Ministerin für Kultur und Wissenschaft, Frau Pfeiffer-Poensgen, und der parlamentarische Staatssekretär Kaiser die TU Dortmund und statteten dabei auch der Fakultät BCI einen Besuch ab. Gemeinsam mit der Rektorin und dem Kanzler der TU Dortmund besichtigten sie zwei Labore des Lehrstuhls Thermodynamik und erfuhren dort etwas über die Formulierung pharmazeutischer Wirkstoffe und die Aufarbeitung von biologischen Systemen. Foto: Martina Hengesbach.

 

Habilitation Dr. Frank Katzenberg

Katzenberg Habil 201824.01. - Auf Beschluss des Fakultätsrates und aufgrund der eingereichten Habilitationsschrift "Vernetzung als Werkzeug für innovative Eigenschaften" wird Dr.rer.nat Frank Katzenberg vom Lehrstuhl für Biomaterialien und Polymerwissenschaften die Venia Legendi für das Fachgebiet "Werkstoffkunde" verliehen. Wir gratulieren herzlich! Im Rahmen der Habilitation hat Katzenberg über das Thema "Polymergefüge, weit entfernt vom thermodynamischen Gleichgewicht" in einem öffentlichen Vortrag referiert und in einer angeregten Diskussion dem Auditorium Frage und Antwort gestanden.

 

Stipendiatenurkunden an BCI-Studierende überreicht

Deutschlandstipendien 2017 Urkundenuebergabe19.01. - Auf der traditionellen Feier "Stifter treffen Stipendiaten" am 18.01.2018 im Westfälischen Industrieklub erhielten 21 mit einem Deutschlandstipendium geförderte Studierende der Fakultät BCI ihre Stipendiatenurkunden. Im Anschluss an die Überreichung der Urkunden durch den Prodekan Prof. Norbert Kockmann kamen die Stipendiatinnen und Stipendiaten ins Gespräch mit ihren Förderern. Die BCI-Studierenden werden derzeit gefördert von BASF SE, Bernd-Jochheim-Stiftung, Cargill Deutschland GmbH, Clariant Produkte, Evonik Technology & Infrastructure GmbH, Lanxess AG, Rotary Club Dortmund-Hörde und Sparkasse Dortmund. Herzlichen Dank allen Förderern für die Unterstützung! Die nächste Möglichkeit zur Bewerbung um ein Deutschlandstipendium besteht im Herbst 2018. Gefördert werden können Bachelor- und Master-Studierende, die sich in Regelstudienzeit befinden und sehr gute Studienleistungen aufweisen.

 

BCI bei Besuchern/innen der Dortmunder Hochschultage sehr gefragt

Dortmunder HS Tage 201818.01. - Das Angebot der Fakultät BCI im Rahmen der Dortmunder Hochschultage 2018 war für die Besucherinnen und Besucher der TU Dortmund offensichtlich sehr interessant. Mehr als 170 Schülerinnen und Schüler meldeten sich zu den von der BCI angebotenen Workshops zu den Themen Bakterien, Polymere und Pastillen sowie den Laborführungen an bzw. kamen direkt zur Informationsveranstaltung zum Studium und der Experimentalvorlesung zum ChemCar. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich somit vor Ort einen ersten Eindruck von den angebotenen Studiengängen und ausgewählten Forschungsvorhaben der Fakultät BCI machen und diese Informationen in ihre Entscheidungen für ein Studium einfließen lassen.

 

 

Zur Anmeldung